Basketball

BBL entzieht Phoenix Hagen sofort die Lizenz

Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen wird ab sofort keine Spiele mehr absolvieren. Nach dem Insolvenzantrag entzog die Liga dem Klub mit sofortiger Wirkung die Lizenz, die bisherigen Spiele werden aus der Wertung genommen. 

30.11.2016 15:35 Uhr / SID

Hagen - Die Basketball-Bundesliga hat Phoenix Hagen am Mittwoch mit sofortiger Wirkung die Lizenz entzogen, der sieglose Tabellenletzte wird damit ebenfalls ab sofort vom Spielbetrieb ausgeschlossen.

Grund sei "die fehlende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für die verbleibende Spielzeit 2016/2017 sowie auch der fehlende Nachweis, dass die anstehenden Begegnungen bei den MHP Riesen Ludwigsburg (4. Dezember) und zuhause gegen die Basketball Löwen Braunschweig (10. Dezember) definitiv ausgetragen werden können", teilte die Liga mit.

Hagen aus der Wertung genommen

Für Hagen besteht die Möglichkeit, gegen diese Entscheidung Rechtsmittel einzulegen. Die bisher ausgetragenen Spiele von Hagen werden aus der Wertung genommen, der Klub wird ab sofort nicht mehr in der Tabelle der BBL geführt.

"Uns war es wichtig sicherzustellen, dass die beiden kommenden Gegner von Phoenix Hagen, Ludwigsburg und Braunschweig, Planungssicherheit hinsichtlich der Austragung haben. Schließlich geht es auf Seiten dieser Mannschaften um nicht unerhebliche Einnahmen und Ausgaben. Insofern ist die Entscheidung des Lizenzligaausschusses, die Lizenz mit sofortiger Wirkung zu entziehen, konsequent und richtig. Der Lizenzentzug als solcher ist ohnehin unvermeidlich", sagte Liga-Geschäftsführer Stefan Holz.

Insolvenzantrag im Oktober gestellt

Der nach elf Spieltagen sieglose Tabellenletzte hatte am 20. Oktober beim Amtsgericht Hagen einen Insolvenzantrag eingereicht und war mit einem Abzug von vier Punkten bestraft worden. Die Hagener selbst hatten den Spielbetrieb mit dem Heimspiel am 10. Dezember einstellen wollen und einen entsprechenden Antrag bei der Liga eingereicht.

Hagen wollte den Spielbetrieb in der Bundesliga eigentlich aufrechterhalten und sich auf dem Weg eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung sanieren, was allerdings scheiterte.

Highlights der BBL gibt es immer mittwochs ab 19:45 Uhr live auf ProSiebenMAXX und ran.de.

Weitere Basketball-News

Werbung

BBL: Ergebnisse

32. Spieltag
22.04.2017
18:00Eisbären BremerhavenBMHBremerhavenEisbären Bremerhaven100:92ALBA BERLINALBAALBALBA BERLIN
18:00Phoenix HagenHAGHagenPhoenix Hagenn.a.Brose BambergBambergBAMBrose Bamberg
18:00ratiopharm ulmULMUlmratiopharm ulm91:84FRAPORT SKYLINERSFrankfurtSKYFRAPORT SKYLINERS
20:30MHP RIESEN LudwigsburgLUBLudwigsburgMHP RIESEN Ludwigsburg81:65WALTER Tigers TübingenTübingenTÜBWALTER Tigers Tübingen
20:30medi BayreuthBAYBayreuthmedi Bayreuth89:79GIESSEN 46ersGIESSEN 46ersGIEGIESSEN 46ers
20:30FC Bayern MünchenFCBMünchenFC Bayern München90:83EWE Baskets OldenburgOldenburgOLDEWE Baskets Oldenburg
23.04.2017
15:30Telekom Baskets BonnBONBonnTelekom Baskets Bonn66:78BG GöttingenGöttingenBGGBG Göttingen
15:30Basketball Löwen BraunschweigBRABraunschweigBasketball Löwen Braunschweig66:67s.Oliver WürzburgWürzburgWURs.Oliver Würzburg
25.04.2017
19:00Science City JenaJENJenaScience City Jena-:-EWE Baskets OldenburgOldenburgOLDEWE Baskets Oldenburg

BBL: Tabelle

#TeamSp.SN
1ratiopharm ulmratiopharm ulm30291
2Brose BambergBrose Bamberg30273
3FC Bayern MünchenFC Bayern München30273
4medi Bayreuthmedi Bayreuth30219
5Telekom Baskets BonnTelekom Baskets Bonn301713
6ALBA BERLINALBA BERLIN301713
7EWE Baskets OldenburgEWE Baskets Oldenburg301614
8MHP RIESEN LudwigsburgMHP RIESEN Ludwigsburg301614
9GIESSEN 46ersGIESSEN 46ers301515
10FRAPORT SKYLINERSFRAPORT SKYLINERS311318

Promotion

Zwei Mal Meister gegen Pokalsieger und dazu hochkarätige Showacts - sichere dir jetzt deine Tickets für den 16.10. in Berlin.

Jetzt auf Tickethall.de

SOS-Kinderdorf

Facebook

Twitter