Boxen

ranBoxen live in SAT.1

Boxen: Ilbay nennt Frank "einen limitierter Internet-Rambo"

Am 25. März (live in SAT.1 und auf ran.de) verteidigt Tyron Zeuge erstmals die WBA-WM im Super-Mittelgewicht gegen Isaac Ekpo. Doch nicht nur der Kampf verspricht Brisanz, im Weltergewicht fliegen schon jetzt die Fetzen.

15.02.2017 15:33 Uhr / ran.de
Deniz Ilbay Frank
Verbal bereits in Form: Deniz Ilbay. © imago/Eibner

München - Die Box-Nacht in Potsdam verspricht nicht nur die erstmalige Titelverteidigung von Tyron Zeuge. Gegen Isaac Ekpo kämpft der Schützling von Jürgen Brähmer am 25. März (live in SAT.1 und auf ran.de) um die WBA-WM im Super-Mittelgewicht.

Auch ein paar Klassen tiefer wird es zur Sache gehen. Und das tut es bereits mehr als einen Monat vor dem Kampf im Weltergewicht zwischen Angelo "Europa" Frank und Deniz "El Pistolero" Ilbay (das Vorprogramm am 25. März live auf ranFIGHTING.de) . Ilbay wirft dabei seine WM-Krone der GBU in den Ring – und vorher verbal mit einigen Seitenhieben um sich.

"Er ist ein Internet-Rambo, der im wahren Leben seinen Mund nicht aufbekommt", ätzte Ilbay auf seiner Facebook-Seite gegen Frank, "du bist ein limitierter Boxer, ändere deinen Stil". Der Angesprochene keilte daraufhin munter zurück. "Deniz Ilbay ist für mich noch ein Grünschnabel, dem die Grenzen aufgezeigt werden müssen."

Das jüngste Ballyhoo ist eine vielversprechende Einstimmung auf einen Kampf zwischen zwei starken Weltergewichtlern. Auf der einen Seite der Hamburger Frank, Zirkusboxer und "Mean Machine", auf der anderen Seite der Kölner Ilbay, 6-facher Weltmeister. Ilbay wird in der deutschen Rangliste auf Platz zwei geführt, Frank auf Platz drei.

Winne Spiering, der Chef des Wiking-Boxteams um Frank, ist sich sicher: "Wer auch immer siegen wird, ihm stehen alle Türen in der internationalen Box-Welt offen."

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Boxen-News

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter