Boxen

Granat vs. Dimitrenko re-live auf ranfighting.de

Boxen: K.o. in Runde eins! Alexander Dimitrenko schickt Adrian Granat auf die Bretter

Es sollte der große Abend von Schwedens Top-Schwergewicht Adrian Granat werden. Vor heimischer Kulisse wollte sich der 25-Jährige durch einen Sieg gegen den Hamburger Alexander Dimitrenko für internationale Top-Kämpfe empfehlen. Nun wurde Granat unsanft aus allen Träumen gerissen (alle Kämpfe re-live auf ranFIGHTING.de ).

19.03.2017 01:31 Uhr / ran.de
Adrian Granat vs. Alexander Dimitrenko Ergebnis 940
Alexander Dimitrenko (re.) schockt Schweden © imago sportfoto

München/Malmö – Alles war schon für Adrian Granats Triumphzug vorbereitet. In seiner Heimatstadt Malmö wollte sich Schwedens unbesiegter Export-Schlager für das Konzert der Großen empfehlen. Dafür sollte gegen einen erfahrenen Gegner die internationale Meisterschaft der IBF gewonnen werden.

Nur hatte keiner Alexander Dimitrenko über den Ablauf informiert. Der 34-jährige Hamburger zeigte keinerlei Interesse, das Sprungbrett für seinen schwedischen Widersacher zu sein, sondern vermasselte die Schweden-Party durch einen Knockout in der ersten Runde (den Fight gibt es jetzt re-live auf ranFIGHTING.de)

Dimitrenko meldet sich zurück

Granat begann aggressiv und deckte Dimitrenko mit Schlägen ein. Dieser steckte die Anfangsoffensive trotz kurzzeitigem Wackler gut weg und begann seinerseits, die Linke auf die Reise zu schicken. Aus dem nichts dann ein rechter Volltreffer. Granat ging zu Boden und wurde angezählt.

Der Schwede kam zwar wieder auf die Beine, aber Dimitrenko hatte Blut gerochen. Sofort ging er mit harten Treffern hinterher, drängte Granat an die Seile und schlug solange auf seinen Gegner ein, bis dieser vornüber auf die Matte fiel und ausgezählt wurde.

Ein großer Sieg für Dimitrenko, der sich damit nicht nur die internationale IBF-Meisterschaft im Schwergewicht sicherte, sondern auch den Blick wieder in Richtung Spitze richten kann.

Sherifi hinterlässt Eindruck, Formella bleibt perfekt

So kurz die Schwergewichte miteinander zu tun hatten, so lang und heftig ging es im Titelkampf um die baltische Meisterschaft der IBF im Halbschwergewicht zur Sache. Zehn Runden lang biss sich der schwedische Lokalmatador Sven Fornling die Zähne am Berliner Arijan Sherifi aus, bevor er sich den Titel umschnallen konnte. Sherifi überzeugte durch Kinn und Kämpferherz und hinterließ bleibenden Eindruck in Malmö, auch wenn er zum ersten Mal den Kürzeren zog.

Weiterhin ungeschlagen blieb hingegen das Hamburger Super-Weltergewicht Sebastian Formella. "Hafen-Basti" stand dem zähen und erfahrenen Krzysztof Szot gegenüber, der jedoch keinen Stich gegen den technisch überlegenen Formella sah. Der 29-Jährige spulte routiniert sein Programm ab und gewann jede Runde gegen den überforderten Polen.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf  ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen?  Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein

Boxen-News

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter