Boxen

WE LOVE MMA 29, 18.02., LIVE AUF RANFIGHTING.DE

We Love MMA in München: Die ultimative Herausforderung für Kampfsportler

Münchner Talente stellen ihr Können in der Königsdisziplin des Kampfsports auf die Probe – am 18. Februar bei We Love MMA 29 (live und exklusiv auf ranFIGHTING.de).

16.02.2017 13:17 Uhr / ran.de
Michael Deiga-Scheck 940
Michael Deiga-Scheck (re.) bei We Love MMA in Aktion © We Love MMA

München – Mixed Martial Arts polarisiert. Denn nicht jeder Mensch versteht, was einen Sportler dazu bewegt, unter einem recht freien Regelwerk gegen einen anderen Menschen im Vollkontakt zu kämpfen.

"Dasselbe wie einen Fußballer", sagt Michael Deiga-Scheck, der am 18. Februar bei We Love MMA 29 in München antritt (live und exklusiv auf ranFIGHTING.de). "Wir wollen uns in einem richtigen Wettkampf messen. Training und Wettkampf unterscheiden sich. Ich will wissen, ob das hinhaut, was ich trainiert habe. Ich will wissen, ob mein Training funktioniert hat. Das kann ich nur in einem echten Zweikampf herausfinden."

Kein Sport ist so abwechslungsreich wie Mixed Martial Arts

Deiga-Scheck ist einer von mehreren Münchnern und Bayern, die am 18. Februar beim Kampfabend von We Love MMA antreten. Er ist Schweizer Meister im Muay Thai und K-1, zwei Disziplinen im Standkampf, aber wechselte dann zu einem Kampfsport, in dem es nahezu unendlich viele Möglichkeiten gibt, ein Duell zu entscheiden.

"Mir gefällt die Vielfalt am MMA", sagt Deiga-Scheck. "Dort werden verschiedene Kampfsport-Arten zusammengewürfelt. Boxen und Thaiboxen waren mir zu einseitig, reiner Bodenkampf etwas zu langweilig. MMA fordert mich heraus. Man weiß nie, wo der Gegner seine Stärken und Schwächen hat und wie man ihn besiegen kann."

Extrem-Sport für Körper und Geist

In den Neunzigerjahren noch als vorübergehendes Randgruppen-Phänomen betrachtet, gewinnen die Mixed Martial Arts immer mehr an Akzeptanz und Popularität. Die Menschen befassen sich genauer damit und erkennen eine höchst komplexe Sportart, die körperlich und geistig extrem fordernd ist.

"Ohne Disziplin, Willen und Intelligenz wird man in diesem Sport nicht weit kommen", sagt Deiga-Scheck. Dass er all das besitzt, hat er schon mehrfach im Octagon bewiesen – und wird es wieder tun: am 18. Februar bei We Love MMA in München.

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Boxen-News

Countdown

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter