Datenbank

Liveticker

  • Borussia Dortmund
    BVB
    FCI
    FC Ingolstadt 04
    17.03.2017
    20:30
  • 1899 Hoffenheim
    TSG
    B04
    Bayer Leverkusen
    18.03.2017
    15:30
  • 1. FC Köln
    KOE
    BSC
    Hertha BSC
    18.03.2017
    15:30
  • VfL Wolfsburg
    WOB
    D98
    SV Darmstadt 98
    18.03.2017
    15:30
  • Werder Bremen
    SVW
    RBL
    RB Leipzig
    18.03.2017
    15:30
  • FC Augsburg
    FCA
    SCF
    SC Freiburg
    18.03.2017
    15:30
  • Eintracht Frankfurt
    SGE
    HSV
    Hamburger SV
    18.03.2017
    18:30
  • 1. FSV Mainz 05
    M05
    S04
    FC Schalke 04
    19.03.2017
    15:30
  • Bor. Mönchengladbach
    BMG
    FCB
    Bayern München
    19.03.2017
    17:30
90
StadionWirsol Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer28.117
Schiedsrichter
62
26
46
58
85
23
71
71
82

Aktivste Spieler

  • 90
    Fazit:
    Die TSG untermauert ihre Heimstärke und erkämpft sich einen 1:0-Sieg über Bayer Leverkusen. Darüber hinaus gewinnt Hoffenheim zum ersten Mal ein Bundesliga-Spiel zuhause gegen Leverkusen. Insgesamt war es wahrlich kein fußballerischer Leckerbissen. Nach guten Chancen von Volland und Szalai verflachte die Begegnung. Der eingewechselte Amiri brachte dann etwas Schwung und leitete den Treffer des Tages gut ein. Wagner hatte Glück bei seinem Tor, weil Leno entscheidend abfälschte. Durch den Sieg setzt Nagelsmanns Truppe ihren Lauf fort und etabliert sich in der Sptizengruppe in Lauerstellung zu Borussia Dortmund. Leverkusen hat immer noch Chancen auf Europa, zeigte aber in Durchgang zwei eine zu ideenlose Leistung und schaffte es nicht, an die gute erste Hälfte anzuknüpfen. Die Verfolger von unten kommen näher, deshalb sollte es im Heimspiel gegen Wolfsburg nach der Länderspielpause dringend einen Sieg geben. Hoffenheim reist am nächsten Spieltag nach Berlin. Das war es aus Sinsheim, bis zum nächsten Mal!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Chicharito hat nochmal die Chance, doch nach einer guten Drehung schießt er den Ball im Strafraum in die Wolken.
  • 90
    Drei Minuten werden nachgespielt!
  • 90
    Bayer bekommt nochmal einen Freistoß nach Foul von Kramarić an Kampl. Den führt der Slowene selbst aus, aber Toprak foult im Strafraum und die Chance ist verpufft.
  • 87
    Die Uhr tickt gegen Bayer. Henrichs ist links mit vorne, bleibt aber an Rudy hängen. Von Hoffenheim kommt auch nicht mehr viel, sie schlagen nur noch die Bälle raus.
  • 85
    Kerem Demirbay war viel unterwegs, in vielen Szenen aber etwas zu überhastet. Er macht nun Platz für Eugen Polanski. Der soll mithelfen, den knappen Vorsprung ins Ziel zu retten.
  • 85
    Eugen Polanski
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Eugen Polanski
  • 85
    Kerem Demirbay
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Kerem Demirbay
  • 84
    Bayer belagert den Hoffenheimer Strafraum, ohne wirklich gefährlich zu werden. Nun wird Bailey wegen Handspiels zurückgepfiffen.
  • 82
    Ein lautes Pfeifkonzert begleitet die Einwechslung von Stefan Kießling, der für Julian Baumgartlinger kommt. Sein legendäres Phantom-Tor nehmen sie ihm in Sinsheim heute noch übel. Das dazugehörige Netz befindet sich inzwischen neben dem Stadion im Museum für Technik.
  • 82
    Stefan Kießling
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Stefan Kießling
  • 82
    Julian Baumgartlinger
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Baumgartlinger
  • 79
    Leverkusen hat seit der 49. Spielminute nicht mehr auf das Tor geschossen, von Baileys kläglichem Versuch mal abgesehen. Die Mannschaft sollte schleunigst damit anfangen, wenn sie noch etwas mitnehmen will.
  • 77
    Fast das 2:0! Aber nach Flanke von Demirbay setzt Bičakčić einen Kopfball äußerst knapp neben den linken Pfosten.
  • 75
    Demirbay will einen Elfmeter, nachdem ihn Kampl im Zweikampf leicht weggeschoben hat. Die Entscheidung von Gräfe zum Weiterspielen ist aber gerechtfertigt, das war zu wenig.
  • 73
    Der eingewechselte Bailey trabt über den linken Flügel. Weil ihn keiner stört, probiert er es mit einem Linksschuss. Der gerät aber zum Kullerball und bringt Baumann nicht in Verlegenheit.
  • 71
    Tayfun Korkut bläst zur Aufholjagd. Mithelfen sollen Javier Hernández und Leon Bailey, die für Kevin Volland und Julian Brandt kommen. Für Volland war es eine eher unspektakuläre Rückkehr an die alte Wirkungsstätte.
  • 71
    Leon Bailey
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Leon Bailey
  • 71
    Julian Brandt
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Brandt
  • 71
    Javier Hernández
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Javier Hernández
  • 71
    Kevin Volland
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Kevin Volland
  • 69
    Bei Bayer häufen sich die Ungenauigkeiten. Brand erobert die Kugel, aber sein Zuspiel auf Mehmedi kommt nicht an. Die TSG hingegen kontert mit Demirbay, der aber an Baumgartlinger hängenbleibt.
  • 66
    Leverkusen kommt mit Bellarabi, der sich den Ball aber rechts dann zu weit vorlegt und die Chance verpufft. Die Gäste wirken beeindruckt und müssen sich nun eine neue Strategie einfallen lassen. Das Sicherheitsspiel reicht nicht mehr aus.
  • 62
    Sandro Wagner
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Sandro Wagner
    Hoffenheim führt durch ein Duseltor! Zunächst leitet Amiri den Treffer mit einem klasse Antritt ein. Dann spielt er Zuber an, der Hilbert aussteigen lässt und nach innen passt. Wagner kommt vor Toprak an den Ball und hätte mit seinem Schuss das Tor verfehlt, aber Leno fälscht den Ball unglücklich ins Tor ab. Die Erleichterung ist riesig bei den Kraichgauern.
  • 61
    Süle ist mit vorne. Er flankt in Richtung Wagner, doch sein Zuspiel ist zu ungenau und geht ins Toraus.
  • 58
    Der glücklose Ádám Szalai geht runter und macht Platz für Nadiem Amiri. Der soll nun für mehr Kreativität sorgen.
  • 58
    Nadiem Amiri
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Nadiem Amiri
  • 58
    Ádám Szalai
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Ádám Szalai
  • 57
    Nach Behandlung draußen kehrt Baumgartlinger ins Spiel zurück und sucht Volland, aber Süle geht dazwischen.
  • 55
    Julian Baumgartlinger bleibt unglücklich im Rasen hängen und wird auf dem Feld behandelt. Hoffentlich geht es weiter für den Österreicher.
  • 54
    Es gibt einen weiteren Freistoß links neben dem Strafraum und Szalai verfehlt das Tor sehr knapp. Leno war nicht mehr dran, deshalb gibt es Abstoß.
  • 53
    ...aber Demirbay trifft nur die Mauer.
  • 52
    Kurz vor der Strafraumlinie bringt Toprak Kramarić zu Fall. Den wollte der Hoffenheimer haben und kriegt ihn. Gefährliche Position für Demirbay, auch Kramarić steht dabei...
  • 49
    ...und der Ex-Hoffenheimer zirkelt den Ball um die Mauer, aber sein Versuch ist keine Herausforderung für Baumann. Der packt sicher zu.
  • 48
    Gefährliche Freistoßposition an der Strafraumgrenze. Schwegler hatte Baumgartlinger zu Fall gebracht. Gräfe wartet erst den Vorteil ab und gibt dann den Freistoß. Kampl und Volland stehen bereit...
  • 47
    Zuber sucht Wagner im Zentrum. Der holt den Ball allerdings mit dem Oberarm herunter und wird folgerichtig zurückgepfiffen.
  • 46
    Während Tayfun Korkut zunächst nicht wechselt, tauscht Julian Nagelsmann einmal aus. Pirmin Schwegler ist neu dabei und kommt für Jeremy Toljan. Der ehemalige Schweizer Nationalspieler hat auch eine Leverkusener Vergangenheit. Der Durchbruch gelang ihm aber erst bei Eintracht Frankfurt.
  • 46
    Pirmin Schwegler
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Pirmin Schwegler
  • 46
    Jeremy Toljan
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Jeremy Toljan
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Eine ausgeglichene erste Halbzeit zwischen Hoffenheim und Leverkusen endet mit 0:0. Das Spiel begann temporeich und mit Chancen hüben wie drüben. Abschlüsse von Wagner oder Demirbay für die TSG sowie Bellarabi und Brand für Bayer scheiterten aber an den Keepern oder gingen knapp daneben. Admir Mehmedi nutzte seine Startelfchance und machte viel Druck im Mittelfeld. Doch auch er fand in Baumann seinen Meister. Nach etwa 25 Minuten verflachte das Tempo etwas und Chancen wurden aufgrund erhöhter Fehlpassquote Mangelware. Doch Wagner und Bellarabi hatten vor der Pause noch gute Chancen. Insgesamt müssen die Abschlüsse aber noch zwingender werden. Es sieht aber so aus, als könnten wir in der zweiten Halbzeit mit Toren rechnen. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Henrichs ist mit aufgerückt, dadurch hat Szalai viel Platz auf rechts. Doch Leno bleibt lange stehen und pariert den Schuss aus spitzem Winkel klasse.
  • 43
    Szalai ist gestartet, aber der lange Ball von Demirbay kommt nicht bei ihm an. Leno hat aufgepasst und fängt die Kugel vor dem Stürmer ab.
  • 40
    Kampl kann rechts auf Bellarabi spielen, entscheidet sich aber für den Distanzschuss. Da war noch ein Gegner dran, Ecke. Die wird aber von Hübner geklärt.
  • 39
    Mehmedi setzt nach einem Ballverlust am gegnerischen Strafraum nach. Die Kugel landet über Brandt bei Bellarabi, der am starken Baumann scheitert.
  • 37
    Und plötzlich ist Wangner da! Er nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor klasse an, dreht sich um Dragović und schießt, aber Leno pariert sicher.
  • 35
    Nach einem Missverständnis zwischen Demirbay und Wagner ist der Stürmer außer sich. Das Spiel geht bislang an ihm vorbei.
  • 33
    Szalai kommt nach Flanke von Demirbay im Strafraum zum Abschluss, aber der Ball geht genau auf Leno. Der hält ihn fest.
  • 31
    Das Spiel ist von sehr intensiven Zweikämpfen geprägt. Es ist aber insgesamt fair.
  • 28
    Demirbay setzt einen Mix aus Flanke und Schuss neben das Tor. Da war er sich wohl selber nicht sicher, was er eigentlich wollte.
  • 26
    Ádám Szalai
    Gelbe Karte für Ádám Szalai (1899 Hoffenheim)
    Szalai sieht Gelb für ein taktisches Foul an Hilbert.
  • 23
    Kevin Volland
    Gelbe Karte für Kevin Volland (Bayer Leverkusen)
    Volland stoppt einen Hoffenheimer Konter, indem er Zuber festhält. Dafür verwarnt Gräfe ihn zu Recht.
  • 23
    ...und Kampl wuselt sich durch die Abwehr, aber ein Bein und Baumann klären. Die folgende Ecke bringt dann nichts ein.
  • 23
    Wieder Bellarabi, der es dieses Mal alleine macht. Er zieht in den Strafraum, aber sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht...
  • 22
    Bellarabi wird auf rechts schön freigespielt und legt an den Strafraumrand ab, wo Baumgartlinger direkt abzieht. Er trifft den Ball jedoch nicht richtig und Bičakčić kann klären.
  • 19
    Doppelchance für Bayer: Erst klärt Baumann den Steilpass von Brandt vor Bellarabi, dann köpft Mehmedi eine Hilbert-Flanke in Baumanns Arme.
  • 17
    ...aber die indirekte Variante mit Kampl verpufft, weil Rudy klärt.
  • 16
    Den Freistoß klärt Kramarić zur Ecke. Die tritt Brandt...
  • 15
    Volland holt gegen Hübner einen Freistoß in halbrechter Position heraus. Im Hinspiel flog er schon nach fünf Minuten vom Platz. Heute wird er definitiv länger dabei sein.
  • 13
    Nächster Bayer-Abschluss, nachdem Hilbert zu viel Zeit für eine Flanke hat. Mehmedi ist ebenfalls zu frei, bekommt den Kopfball aber nicht auf den Kasten.
  • 12
    Kramarić flankt von links, wo Toprak aber aufmerksam ist und vor dem lauernden Szalai klärt. Da der Hoffenheimer als Letzter den Ball berührt hat, gibt es Abstoß.
  • 11
    Volland spielt einen schönen Steilpass zu Bellarabi, der sich gegen Zuber durchsetzt, aber an Baumann scheitert. Da war nicht genügend Dampf hinter dem Versuch.
  • 10
    Julian Brandt wird von Admir Mehmedi bedrängt und schließt ab, aber der Versuch ist zu harmlos und kein Problem für Baumann.
  • 9
    Die rechte Angriffsseite der Hoffenheimer ist völlig blank, aber ein Flügelwechsel von Hübner auf Toljan misslinkt. Der Rechtsverteidiger kann die Kugel erst hinter der Seitenauslinie kontrollieren. Sonst wäre es gefährlich geworden.
  • 7
    Keine Atempause! Jetzt wieder Hoffenheim mit Szalai, der auf Demirbay ablegt. Dessen Fernschuss zischt knapp über die Latte.
  • 6
    Bellarabi probiert es aus der Distanz. Sein Schuss dreht sich aber knapp am Tor vorbei. Es ist eine äußerst muntere Anfangsphase.
  • 5
    Henrichs und Volland spielen Doppelpass, doch der Ball ist zu ungenau für den heutigen Linksverteidiger und Baumann ist da.
  • 3
    Kramarić bittet Hilbert im Strafraum zum Tanz. Einmal kann er ihn täuschen, doch die Flanke fängt der ehemalige Nationalspieler dann aufmerksam ab.
  • 2
    Erste Chance der TSG durch Wagner, der von Kramarić klasse freigespielt wird. Er scheitert aber mit seinem Linksschuss an Leno, der den Ball im Nachfassen hat.
  • 1
    Schiedsrichter Manuel Gräfe hat die Partie bei besten äußeren Bedingungen angepfiffen!
  • 1
    Spielbeginn
  • Julian Nagelsmann verändert seine Startelf im Vergleich zum Spiel in Freiburg auf zwei Position. Für Nadiem Amiri, der auf die Bank rückt, steht Ádám Szalai auf dem Platz. Außerdem spielt Ermin Bičakčić für den gesperrten Kevin Vogt. Stürmer Sandro Wagner hatte sich Hoffnungen auf eine Nationalelf-Nominierung gemacht, wurde aber von Bundestrainer Joachim Löw nicht berufen. Der ehrgeizige Wagner, der nach eigener Aussage ''mit Abstand der beste deutsche Stürmer'' sei, wird mit Sicherheit beweisen wollen, dass er eine Nominierung verdient gehabt hätte.
  • In Madrid stand überraschend Roberto Hilbert in der Startelf, der von Ex-Trainer Roger Schmidt noch aussortiert worden war. Er machte seine Sache gut und bekam Lob von allen Seiten. "Wir wissen, was er kann. Er hat stark gespielt und das Vertrauen zurückgezahlt", sagte Korkut. Hilbert selbst sagte zur Ausbootung: "Wir haben nie miteinander gesprochen. Mir wurde immer gesagt, meine Chance werde kommen. Aber sie kam erst mit dem neuen Trainer." Auch heute spielt er erneut von Anfang an. Außerdem kehren Ömer Toprak und Benjamin Henrichs in die Startelf zurück, Tin Jedvaj (Bank) und der Gelb-Rot-gesperrte Wendell gehen raus. Im Angriff spielt Admir Mehmedi für Javier Hernández (Bank).
  • Definitiv international spielen wird in der kommenden Saison Niklas Süle. Er wechselt zum FC Bayern München, wo er ''vom Weltmeisterduo Hummels und Boateng viel lernen'', aber auch dem Team ''so schnell es geht auf dem Platz helfen will.'' Noch aber gilt sein Fokus der TSG. Trainer Julian Nagelsmann ist ein Grund, warum der Verteidiger die aktuelle Saison noch in Hoffenheim bleiben wollte. Er habe ihn als Führungsspieler in die Verantwortung gezogen, was ihm ''größtenteils auch ganz gut gelungen'' sei. Im Hinblick auf die Saisonziele mit Hoffenheim sagt er: "Wir haben die Qualität, das zu schaffen. Aber dazu müssen wir versuchen, so viele der noch ausstehenden zehn Spiele zu gewinnen wie nur möglich."
  • Die Kraichgauer träumen von Europa und auch Bayer glaubt noch an das Saisonziel. "Wir müssen auch in Hoffenheim diese Homogenität auf den Platz bringen, dann haben wir eine gute Chance", so Korkut. Das klare Ziel sei nun, dass seine Mannschaft ''nächstes Jahr wieder international'' spielt. Sportdirektor Rudi Völler erklärte: "Ab jetzt gilt unsere volle Konzentration der Bundesliga. Wir haben Europa noch nicht abgeschrieben."
  • In Hoffenheim war die Stimmung nach dem 1:1 in Freiburg nicht allzu sehr getrübt. Dabei war im Breisgau durchaus mehr drin gewesen. Trainer Julian Nagelsmann sagte: ''Ich kann damit leben.'' Nach den Niederlagen von Dortmund und Leipzig hatten die Kraichgauer den Sprung auf Rang drei verpasst. "Wir brauchen nicht enttäuscht sein. Wir haben ein gutes Spiel gemacht, nur das zweite Tor hat gefehlt", sagte Nationalspieler Sebastian Rudy. Mit Blick auf die wichtigen Spiele bei Bayer und dann in Berlin und gegen Bayern sagte er: "Schauen wir mal, was noch drin ist."
  • Am Mittwoch schied Bayer durch ein 0:0 nach 2:4 im Hinspiel im Achtelfinale der Champions League gegen Atlético Madrid aus. Was die Verantwortlichen aber zuversichtlich stimmte: Die Mannschaft spielte stark verbessert. "Das Wunder ist ausgeblieben, aber wir haben die Wiedergeburt des kontrollierten Fußballs erlebt", sagte Geschäftsführer Michael Schade. Auch Korkut war zufrieden: "Wir haben heute viele gute Ansätze gesehen, den nächsten Schritt in die richtige Richtung gemacht und wollen nächstes Jahr wieder international spielen." Bernd Leno sprach von einem ''guten Gefühl'', das man durch das Spiel bekommen habe.
  • Auch in Leverkusen gab es zuletzt eine Serie, allerdings eine negative. Die Werkself velor wettbewerbsübergreifend drei Spiele in Folge. Da brachte das 1:1 beim Debüt von Trainer Tayfun Korkut nicht wirklich Ruhe, da Bayer sich weiterhin in einem gefährlichen Schwebezustand befindet. Auf den Sechsten Eintracht Frankfurt sind es vier Punkte Rückstand. Der HSV auf dem Relegationsrang ist aber auch nur fünf Zähler entfernt. Das Spiel heute ist richtungsweisend für Bayer, den Schalke, Mainz und auch Augsburg lauern.
  • Hoffenheim spielt seine bislang stärkste Bundesliga-Saison. Anders als bei der Herbstmeisterschaft im Aufstiegsjahr konnten sie das Niveau nach der Winterpause bislang halten und nehmen hartnäckig Kurs auf Europa. Aktuell ist es Rang vier und damit die Qualifikation zur Champions League. Borussia Dortmund auf Rang drei ist aufgrund des Vier-Punkte-Vorsprungs heute nicht zu knacken, aber der Abstand auf Verfolger Hertha BSC könnte vergrößert werden. Seit der Niederlage Anfang Februar in Wolfsburg (1:2) gab es abwechselnd einen Sieg oder ein 1:1 wie auf Schalke oder zuletzt in Freiburg. Hält die Serie, dann gibt es heute wieder einen Sieg.
  • Hallo aus Sinsheim zum 25. Spieltag der Bundesliga! Die TSG Hoffenheim hat Bayer Leverkusen zu Gast. Anstoß ist um 15:30 Uhr!

QUIZ

ran App

Mit der ran App immer am Ball

Spitzensport im Livestream? Top-Fußball im Liveticker? Infos zur Bundesliga? Und dazu News, Videos und Statistiken - jetzt in der ran App!

Facebook

Service

Ihr Sportwetter
Geben Sie einen Ort/PLZ ein und wir informieren Sie zuverlässig über das Sportwetter an Ihrem gewünschten Ort.