Datenbank

Liveticker

  • Borussia Dortmund
    BVB
    FCI
    FC Ingolstadt 04
    17.03.2017
    20:30
  • 1899 Hoffenheim
    TSG
    B04
    Bayer Leverkusen
    18.03.2017
    15:30
  • 1. FC Köln
    KOE
    BSC
    Hertha BSC
    18.03.2017
    15:30
  • VfL Wolfsburg
    WOB
    D98
    SV Darmstadt 98
    18.03.2017
    15:30
  • Werder Bremen
    SVW
    RBL
    RB Leipzig
    18.03.2017
    15:30
  • FC Augsburg
    FCA
    SCF
    SC Freiburg
    18.03.2017
    15:30
  • Eintracht Frankfurt
    SGE
    HSV
    Hamburger SV
    18.03.2017
    18:30
  • 1. FSV Mainz 05
    M05
    S04
    FC Schalke 04
    19.03.2017
    15:30
  • Bor. Mönchengladbach
    BMG
    FCB
    Bayern München
    19.03.2017
    17:30
90
18.03.2017 18:30
Eintracht FrankfurtFrankfurt0:00:0HamburgHamburger SV
    StadionCommerzbank-Arena
    Zuschauer51.500
    Schiedsrichter
    83
    81
    84
    90
    68
    60
    71
    90

    Aktivste Spieler

    • 90
      Fazit:
      Am Ende trennen sich Eintracht Frankfurt und der Hamburger SV leistungsgerecht mit 0:0. Keine Mannschaft konnte spielerisch überzeugen, immer wieder sorgten Unkonzentriertheiten in Form von Fehlpässen oder Fouls zu Unterbrechungen. Trotzdem hatten die Hausherren mehr vom Spiel, hätten den Sieg vielleicht einen Tick mehr verdient gehabt. Allerdings hätte der HSV in der 60. Minute einen Elfmeter bekommen müssen. Vielleicht ist das ja dann so etwas wie ausgleichende Gerechtigkeit. Frankfurt punktet damit erstmals seit dem 19. Spieltag wieder, rutscht aber trotzdem auf den siebten Platz ab. Hamburg muss die Konkurrenz auf zwei Punkte davonziehen lassen und steht weiterhin auf dem Relegationsplatz. Schönen Abend noch!
    • 90
      Spielende
    • 90
      Markus Gisdol nimmt Zeit von der Uhr und bringt mit Pierre-Michel Lasogga seinen neuen "Last-Minute-Joker" für Bobby Wood.
    • 90
      Pierre-Michel Lasogga
      Einwechslung bei Hamburger SV -> Pierre-Michel Lasogga
    • 90
      Bobby Wood
      Auswechslung bei Hamburger SV -> Bobby Wood
    • 90
      Letzter Wechsel bei der SGE: Danny Blum ersetzt den agilen Ante Rebić. Zwei Minuten Nachspielzeit.
    • 90
      Danny Blum
      Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Danny Blum
    • 90
      Ante Rebić
      Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Ante Rebić
    • 88
      Die ultimative Schlussphase des Spiels bricht an. Es sieht so aus, als könnten sich beide Mannschaften mit dem Remis anfreunden. Hamburg, weil man dann weiterhin in Schlagdistanz zur Konkurrenz im Abstiegskampf wäre. Und Frankfurt, weil man nach fünf Partien ohne Punkt mal wieder etwas Zählbares geholt hätte.
    • 85
      Dieser Wechsel ist überfällig. Branimir Hrgota war zuletzt platt, konnte spielerisch überhaupt nicht mehr überzeugen. Für ihn ist nun Eintracht-Legende Alex Meier neu dabei.
    • 84
      Alexander Meier
      Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Alexander Meier
    • 84
      Branimir Hrgota
      Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Branimir Hrgota
    • 84
      Gefährlicher Flatter-Freistoß von Gregoritsch! Aus 30 Metern drischt der Österreicher einfach mal drauf, überrascht damit Hrádecký. Letztlich fliegt die Kugel aber haarscharf am rechten Kreuzeck vorbei!
    • 83
      Mascarell
      Gelbe Karte für Mascarell (Eintracht Frankfurt)
      Taktisches Foul von Mascarell an Jung, der sich aus der HSV-Defensive mal mit nach vorne wagt. Es ist bereits die zwölfte Gelbe Karte für den Spanier in dieser Saison. Das ist Höchstwert in der Bundesliga in der aktuellen Spielzeit.
    • 81
      Nach 81 Minuten darf Eintracht-Kapitän Marco Russ vom Feld, bekommt dafür tosenden Beifall. Für ihn ist Taleb Tawatha neu dabei.
    • 81
      Taleb Tawatha
      Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Taleb Tawatha
    • 81
      Marco Russ
      Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Marco Russ
    • 80
      Branimir Hrgota macht keinen glücklichen Eindruck. Immer wieder verspringt dem Stürmer die Kugel oder spielt einen äußerst ungenauen Pass. Man muss sich schon fragen, wieso Niko Kovač partout nicht Alex Meier einwechseln möchte.
    • 77
      Ohje! Oczipka setzt sich auf links stark durch und schickt Hrgota auf die linke Seite. In der Mitte ist Rebić mitgelaufen, doch landet der Ball genau auf dem Fuß des herangrätschenden Jung. Da muss der Schwede sehr viel mehr draus machen! Fahrlässig vergebene Chance der SGE.
    • 75
      Die letzte Viertelstunde läuft. Frankfurt tut in den letzten Minuten wieder etwas mehr für die Offensive, hatte durch Hector und Russ die große Doppelchance. Trotzdem ist das Niveau der Partie bestenfalls durchschnittlich. Einen Sieg könnten beide Teams aber ganz gut gebrauchen.
    • 72
      Adler rettet gegen Hector und Russ! Die mit Abstand beste Chance des Spiels! Ein Frankfurter Freistoß aus dem rechten Halbfeld fliegt in den Hamburger Strafraum. Dort kommt Hector aus wenigen Metern zum Schuss, scheitert aber am glänzend reagierenden Adler! Russ kommt anschließend auch noch zum Nachschuss, doch auch er scheitert am HSV-Torhüter. Wieder einmal beweist Adler seine ganze Klasse!
    • 71
      Aaron Hunt muss nach unauffälliger Leistung vom Platz. Für ihn ist der nach Magen-Darm-Grippe wieder genesene Nicolai Müller dabei.
    • 71
      Nicolai Müller
      Einwechslung bei Hamburger SV -> Nicolai Müller
    • 71
      Aaron Hunt
      Auswechslung bei Hamburger SV -> Aaron Hunt
    • 68
      Gideon Jung
      Gelbe Karte für Gideon Jung (Hamburger SV)
      Jung sieht die erste Gelbe Karte des Spiels für ein Foul an Hrgota in der Frankfurter Hälfte.
    • 66
      Sehr gut aufgepasst von Papadopoulos! Russ' Befreiungsschlag nach einer Wood-Flanke landet beinahe beim gestarteten Hrgota, welcher anschließend frei auf Adler zulaufen könnte. Papadopoulos hat aber glänzend aufgepasst und klärt die Kugel fast an der Mittellinie mit höchstem Einsatz. Stark!
    • 63
      Eckball für den HSV. Hunt tritt die Kugel hoch vor das Tor. Dort klärt Oczipka wieder auf den Flügel zum noch dort lauernden Hunt. Dieser geht schließlich in den Zweikampf mit dem Frankfurter, dribbelt sich aber ins Toraus. An die starke Leistung vom letzten Wochenende kann Hunt heute nicht anknüpfen.
    • 60
      Markus Gisdol wechselt zum ersten Mal, bringt Michael Gregoritsch für Lewis Holtby. Direkt danach fordern die Hamburger Strafstoß! Nach einem vergebenen Frankfurter Freistoß dringt Kostić gegen Abraham über links in den Strafraum ein und fällt. Der Frankfurter trifft zuerst den Hamburger und dann den Ball. Ein klarer Strafstoß! Glück für die Eintracht!
    • 60
      Michael Gregoritsch
      Einwechslung bei Hamburger SV -> Michael Gregoritsch
    • 60
      Lewis Holtby
      Auswechslung bei Hamburger SV -> Lewis Holtby
    • 57
      Wieder liegt Abraham am Boden. Scheinbar hat es den Verteidiger doch heftiger erwischt. Nun müssen auch die Mannschaftsärzte der Eintracht auf den Rasen. Noch will sich Abraham aber nicht auswechseln lassen.
    • 54
      Wieder ein Kopfball der Eintracht, wieder drüber! Eckball von der rechten Seite, getreten von Fabián. Aus zwölf Metern kommt der aufgerückte Abraham zum Kopfball, setzt diesen aber drüber. Bei seinem Abschluss bekommt der Argentinier noch einen mit von Papadopoulos und bleibt liegen. Letztlich kann der Defensivmann der Hausherren aber weitermachen.
    • 51
      Rebić köpft drüber! Starke Kombination der Eintracht über rechts. Fabián schickt Chandler auf den rechten Flügel. Dieser flankt gegen Ostrzolek scharf an den langen Pfosten. Dort setzt sich Rebić gegen Diekmeier durch, köpft aber aus wenigen Metern drüber! Glück für den HSV! Den darf man schon mal verwandeln.
    • 49
      Viele Fehlpässe prägten weite Teile der ersten Halbzeit und auch der zweite Durchgang beginnt mit vielen misslungenen Abspielen. Das kann sowohl Niko Kovač als auch Markus Gisdol nicht gefallen.
    • 46
      Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
    • 46
      Anpfiff 2. Halbzeit
    • 45
      Halbzeitfazit:
      Ein stark unterdurchschnittliches Spiel zwischen Frankfurt und Hamburg geht folgerichtig mit 0:0 in die Kabinen. Zwar starteten beide Mannschaften temporeich, doch ließen sie auch genauso schnell wieder nach. Einzig nennenswerte Chancen waren der Schuss von Holtby ans Außennetz (11.) und Hrgotas Direktabnahme über das HSV-Tor (29.). Ansonsten übertrumpfen sich beide Teams hauptsächlich in der Anzahl an Fehlpässen und Fouls. Das kann nur besser werden. Bis gleich!
    • 45
      Ende 1. Halbzeit
    • 43
      Das passt ins Bild. Gaćinović schickt Hrgota rechts in den Strafraum. Gegen Papadopoulos will dieser die Ecke herausholen, schießt dabei aber nur sich selbst an und so gibt es eben Abstoß. Ohje.
    • 41
      Fünf Minuten regulär noch bis zur Pause. Und so stark das Spiel auch begonnen hatte, so stark hat es auch nachgelassen. Der Einsatz auf beiden Seiten stimmt zwar, doch geht da aus dem Spiel heraus fast nichts zusammen. Dem HSV merkt man an, dass er auf dem Relegationsplatz steht und der Eintracht, dass sie zuletzt fünf Mal in Folge verloren hat.
    • 38
      Für den neutralen Beobachter ist das jetzt kaum noch ansehnlich. Immer wieder Fehlpässe, immer wieder Fouls. Der Eintracht liegt diese Spielweise ja ohnehin sehr viel besser. Damit holte man bis zum 19. Spieltag 35 Punkte. Der HSV hingegen sucht die spielerische Lösung und wirkt damit in diesen Minuten etwas überfordert.
    • 35
      Inzwischen regnet es in Frankfurt doch stärker. Ungemütliches Aprilwetter im März. Die Hausherren können diese Bedingungen besser für sich nutzen, wirken jetzt stärker. Hamburg kommt nur noch selten mal nennenswert nach vorne.
    • 32
      Nach Foul von Jung an Hrgota gibt es Freistoß für die Eintracht aus dem rechten Halbfeld. Fabián tritt die Kugel in den Strafraum, wo der aufgerückte Russ zum Kopfball kommt. Der SGE-Kapitän setzt die Kugel aber klar links vorbei. Keine Gefahr.
    • 29
      Hrgota schießt freistehend drüber! Nach einem Einwurf von der linken Seite gibt Rebić von der Torauslinie halbhoch an den Elfmeterpunkt. Dort kommt Hrgota zur Direktabnahme, setzt diese aber drüber! Ein Stürmer darf so einen Ball dann auch mal verwerten. Glück für den HSV!
    • 26
      Urplötzlich ist Hrgota frei durch, die Fahne des Assistenten bleibt unten. Alleine vor Adler will der Schwede diesen umspielen, dann aber geht die Fahne doch nach oben. Adler hätte den Ball jedoch gehalten. Eine knifflige Entscheidung nach einem langen Ball aus der Eintracht-Defensive, den Rebić durchgelassen hat. Tendenziell eher kein Abseits und damit erneut eine unglückliche Entscheidung der Unparteiischen gegen die Hausherren.
    • 23
      Die Taktik hat dem Ganzen hier doch ein wenig die Spannung genommen. Beide Mannschaften wollen keinen Fehler machen, spielen dementsprechend zaghaft nach vorne. Dabei sah das in den ersten Minuten so gut aus. Schade eigentlich.
    • 20
      Das Niveau der Partie hat in den letzten Minuten kontinuierlich abgenommen. Frankfurts Fabián liegt nun am Boden, muss behandelt werden. Der Mexikaner kann aber weitermachen.
    • 17
      Auch der HSV sucht immer wieder sein Glück in der Offensive. Die Mannschaft von Markus Gisdol ist nach den Ergebnissen des Nachmittags mal wieder unter Zugzwang, scheint dies aber gut ausblenden zu können. Insgesamt ist das hier ein Spiel auf Augenhöhe.
    • 14
      Frankfurt macht nach fünf Niederlagen in Folge keinen verunsicherten Eindruck, spielt mutig nach vorne und setzt die HSV-Defensive unter Druck. Diese wirkt aber durchaus sattelfest. Eine klare Frankfurter Chance hat es noch nicht gegeben.
    • 11
      Holtby mit der Chance! Nach einem Einwurf von rechts geht es beim HSV ganz schnell. Diekmeier findet Wood an der Torauslinie, dieser legt nochmal zurück zum lauernden Holtby. Der Hamburger wackelt seine Bewacher aus und schießt aus spitzem Winkel ans Außennetz! Da fehlte nicht viel.
    • 9
      Unglückliche Schiedsrichterentscheidung. Oczipka schickt Rebić auf den linken Flügel. Der Kroate wäre zusammen mit Hrgota frei durch, doch hebt der Assistent die Fahne, will eine Abseitsposition gesehen haben. Diese lag aber nicht vor, da Ostrzolek in der Mitte zu spät einen Schritt nach vorne machte. Das hätte eine exzellente Chance für die Eintracht werden können.
    • 7
      Das Geschehen hat sich nun etwas beruhigt. Frankfurt führt den Ball in diesen Minuten lange in den eigenen Reihen, will so die nötige Ruhe reinbekommen. Hamburg lauert auf schnelle Gegenstöße.
    • 4
      Alles in allem ist es ein temporeicher Beginn in der Commerzbank-Arena. Der HSV begann schwungvoll, konnte sich gleich mal zwei Ecken direkt nacheinander herausspielen. Diese konnte die Eintracht aber abwehren. Im Gegenzug kommt Chandler beinahe freistehend von der rechten Seite zur Flanke. Papadopoulos kann aber in höchster Not zur Ecke klären. Diese bringt letztlich nichts ein.
    • 2
      Trotz der Russ-Rückkehr gibt es allerdings eine Hiobsbotschaft für die Eintracht. Makoto Hasebe hat sich im Vorfeld der Partie schwer am Knie verletzt, wird für den Rest der Saison ausfallen und wird nach Japan reisen, um sich dort am Knie operieren zu lassen. Bitter.
    • 1
      Der Ball rollt! Schiedsrichter Benjamin Cortus hat die Partie freigegeben. Und weil es so schön ist: Willkommen zurück nochmal, Marco Russ! Der Frankfurter läuft heute auch gleich als Kapitän seiner Mannschaft auf.
    • 1
      Spielbeginn
    • Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren sind wie gewohnt in Schwarz-Weiß gekleidet. Die Gäste laufen heute in Pink auf. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung!
    • Schiedsrichter der Partie in der mit 51.500 Zuschauern ausverkauften Commerzbank-Arena ist Benjamin Cortus. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Daniel Schlager und Florian Badstübner. Vierter Offizieller ist Patrick Alt. In einer guten Viertelstunde geht's los am Main!
    • Markus Gisdol sah am letzten Sonntag eine tadellose Leistung seines HSV gegen Gladbach. Dementsprechend sieht der 47-Jährige auch keinen Grund, etwas an seiner siegreichen Elf zu verändern. Das heißt auch, dass Nicolai Müller nach überstandener Verletzung erst einmal auf der Bank Platz nehmen muss. Angeordnet sind die Rothosen wie gewohnt in einem 4-2-3-1 mit Dennis Diekmeier, Kyriakos Papadopoulos, Gideon Jung und Matthias Ostrzolek in der Viererkette vor Torwart René Adler. Kapitän Gōtoku Sakai und Albin Ekdal sichern davor ab. Auf den Flügeln sollen Aaron Hunt (rechts) und Filip Kostić (links) für Wirbel sorgen. Das offensive Mittelfeld hinter Sturmspitze Bobby Wood ist das Hoheitsgebiet von Lewis Holtby.
    • Eintracht Frankfurt unterlag vor eigenem Publikum zuletzt dem FC Ingolstadt (0:2) und dem SC Freiburg (1:2). Vergangene Woche unterlag man beim FC Bayern mit 0:3. Bis zum 19. Spieltag kassierte die SGE lediglich 15 Gegentore. In den letzten fünf Spielen hingegen waren es ganze zwölf. Die Abstimmung in der Abwehr stimmt nicht mehr. Kein Wunder, dass Niko Kovač dort im Vergleich zum Spiel bei den Bayern zwei Mal umstellt. Marco Russ feiert dabei sein Startelf-Comeback nach seiner Krebserkrankung. Ebenfalls neu dabei ist Bastian Oczipka. Makoto Hasebe (verletzt) und Taleb Tawatha (Bank) müssen dafür raus. Im Angriff gibt es ebenfalls ein Comeback. Marco Fabián läuft zum ersten Mal seit dem 16. Spieltag wieder von Beginn an auf. Danny Blum muss für den Mexikaner auf die Bank.
    • Letzte Woche feierte der HSV einen bärenstarken 2:1-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach. Filip Kostić und Bobby Wood erzielten hierbei die Treffer. Vor allem der US-Nationalspieler Wood hat Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz geweckt und besitzt, wie im Laufe der Woche bekannt wurde, eine Ausstiegsklausel in seinem bis 2020 laufenden Vertrag. So könnte Wood den HSV für eine fixe Ablöse 10 Millionen Euro in diesem Sommer verlassen. Laut Sportchef Jens Todt gebe es aber keine Anfragen für den Stürmer. Noch nicht.
    • Auf der anderen Seite steht heute ein Hamburger SV, der, wenn man die Tabelle erst ab dem 11. Spieltag betrachtet, mit 24 Punkten auf Champions-League-Kurs liegen würde. Lediglich Leipzig, Dortmund (beide 25) und die Bayern (35) waren in diesem Zeitraum besser. Allerdings hat der Bundesliga-Dino eben auch weiterhin mit den Spätfolgen des Katastrophen-Fehlstarts mit nur zwei Punkten aus den ersten zehn Partien zu kämpfen. Nun muss man gegen die Eintracht ran, gegen die man seit 2011 nicht mehr gewinnen konnte. Seit dem Wiederaufstieg der Hessen im Jahr 2012 gab es in neun Duellen fünf Frankfurter Siege und vier Unentschieden. Das Hinspiel in Hamburg entschieden die heutigen Gastgeber mit 3:0 für sich.
    • Die Bundesliga rückt mehr und mehr zusammen. Derzeit liegen zwischen Platz 7 und Platz 15 nur noch sechs Punkte. Gewinnt auch der HSV heute, würde der Abstand der Frankfurter Eintracht auf den Relegationsplatz ebenfalls nur noch sechs Zähler betragen. Kein Wunder, dass sich einige Pessimisten im Fanlager der SGE derzeit an die Saison 2010/2011 erinnert fühlen, als man nach der Hinrunde ebenfalls auf Europapokalkurs lag und am Ende noch abstieg. Ein Sieg heute würde da schon für große Beruhigung sorgen. Allerdings muss man sich fragen, wo dieser nach zuletzt fünf Liga-Pleiten in Folge herkommen soll.
    • Einen schönen guten Abend! Im Topspiel des 25. Spieltags empfängt Eintracht Frankfurt den Hamburger SV. Für beide geht es um viel: Frankfurt will den Europa-League-Platz nach zuletzt schwachen Leistungen verteidigen. Hamburg will einen weiteren Schritt aus dem Tabellenkeller machen. Viel Vergnügen!

    QUIZ

    ran App

    Mit der ran App immer am Ball

    Spitzensport im Livestream? Top-Fußball im Liveticker? Infos zur Bundesliga? Und dazu News, Videos und Statistiken - jetzt in der ran App!

    Facebook

    Service

    Ihr Sportwetter
    Geben Sie einen Ort/PLZ ein und wir informieren Sie zuverlässig über das Sportwetter an Ihrem gewünschten Ort.