Datenbank

Liveticker

  • UD Las Palmas
    LPA
    VIL
    Villarreal CF
    17.03.2017
    20:45
  • SD Eibar
    EIB
    ESP
    Espanyol Barcelona
    18.03.2017
    13:00
  • Athletic Bilbao
    BIL
    RMA
    Real Madrid
    18.03.2017
    16:15
  • CD Alavés
    ALA
    RSS
    Real Sociedad San Sebastian
    18.03.2017
    18:30
  • Betis Sevilla
    BSE
    OSA
    CA Osasuna
    18.03.2017
    20:45
  • CD Leganés
    Leg
    MAL
    Málaga CF
    19.03.2017
    12:00
  • Atlético Madrid
    ATL
    SEV
    Sevilla FC
    19.03.2017
    16:15
  • Sporting Gijón
    GIJ
    GRA
    Granada CF
    19.03.2017
    18:30
  • Deportivo La Coruña
    DEP
    CEL
    Celta Vigo
    19.03.2017
    18:30
  • FC Barcelona
    FCB
    VCF
    Valencia CF
    19.03.2017
    20:45
90
19.03.2017 20:45
FC BarcelonaBarcelona4:22:2ValenciaValencia CF
StadionCamp Nou
Zuschauer77.058
Schiedsrichter
Alejandro Hernández Hernández
35
45
53
89
67
77
86
65
74
29
45
24
39
43
44
67
90
46
73
84
  • 90
    Fazit:
    Der FC Barcelona erfültt die Pflichtaufgabe letztlich souverän und schlägt Valencia daheim mit 4:2. Die Katalenen drängten nach dem Seitenwechsel in Überzahl direkt auf den Führungstreffer und wurden in der 53. auch durch Messi belohnt. Auch danach war es nur noch ein Spiel auf ein Tor, weil Valencia kaum noch in die gegnerische Hälfte kam. Barca erspielte sich Chance um Chance, ließ aber reihenweise Hochkaräter liegen. Erst in der 89. Minute sorgte der eingewechselte André Gomes für die endgültige Entscheidung, wobei sich die Gäste schon vorher mit der Niederlage abgefunden hatten. Der Titelverteidiger verkürzt den Rückstand auf Spitzenreiter Real damit auf zwei Punkte und muss nach der Länderspielpause in Granada ran. Für Valencia geht es daheim gegen Deportivo La Coruña. Danke fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Martín Montoya
    Gelbe Karte für Martín Montoya (Valencia CF)
    Nachdem er von einer Finte von Neymar überlistet wird, macht er den Materialtest beim Trikot des Brasilianers. Die nächste gerechtfertigte Gelbe Karte.
  • 89
    André Gomes
    Tooor für FC Barcelona, 4:2 durch André Gomes
    Jetzt ist der Sack zu! Neymar überläuft auf dem linken Flügel zwei Gegenspieler, zieht dann in die Mitte und legt am Fünfer schließlich quer auf André Gomes. Der Portuigiese schiebt die Kugel ins rechte Eck und freut sich über sein erstes Saisontor.
  • 86
    Lionel Messi
    Gelbe Karte für Lionel Messi (FC Barcelona)
    Als sechster Akteur holt sich der Argentinier nach einem Foul im Mittelfeld den Gelben Karton ab.
  • 84
    Die Mannschaft von Luis Enrique bekommt trotz zahlreicher Chancen nicht den Deckel drauf. Valencia kommt aber gar nicht mehr in die Nähe eines Abschlusses, weshalb die Partie auch beim Stand von 3:2 entschieden scheint.
  • 84
    João Cancelo
    Auswechslung bei Valencia CF -> João Cancelo
  • 84
    Zakaria Bakkali
    Einwechslung bei Valencia CF -> Zakaria Bakkali
  • 82
    Auf der anderen Seite gibt's den nächsten Freistoß für Barca. Garay hatte Suárez zu Boden gerissen. Nach Messi und Neymar ist der Uruguayer nun mit der Ausführung dran. Er jagt den Ball allerdings zentral in die Mauer.
  • 78
    Parejo tritt zum Freistoß an, rutscht aber mit dem Standbein weg und lässt den Schussversuch dadurch kläglich aussehen. Der Ball springt weit neben den rechten Pfosten ins Toraus.
  • 77
    André Gomes
    Gelbe Karte für André Gomes (FC Barcelona)
    Gerade eingewechselt setzt der Mittefeldspieler im Zweikampf mit Simone Zaza vehement seinen Arm ein und gibt Valencia damit eine aussichtsreiche Freistoßchance.
  • 76
    Neymar ans Lattenkreuz! Nachdem Messi im ersten Durchgang schießen durfte, tritt nun der Brasilianer zum Freistoß an. Er hebt die Kugel aus 20 Metern halblinker Position gefühlvoll über die Mauer und dann genau als linke Lattenkreuz. Da hätte Diego Alves wohl nur applaudieren können.
  • 75
    Beide Trainer bringen für die Schlussvietelstunde frisches Personal. Voro bringt mit Simone Zaza einen Stürmer macht damit die Marschroute klar. Er glaubt noch an den Punktgewinn.
  • 74
    André Gomes
    Einwechslung bei FC Barcelona -> André Gomes
  • 74
    Rafinha
    Auswechslung bei FC Barcelona -> Rafinha
  • 73
    Simone Zaza
    Einwechslung bei Valencia CF -> Simone Zaza
  • 73
    Munir
    Auswechslung bei Valencia CF -> Munir
  • 72
    Dicke Chance für Suárez! Diego Alves wehrt einen flachen Linkschuss von Messi genau in die Mitte ab, wo Luis Suárez den Ball eigentlich nur noch ins leere Tor drücken muss. Der Uruguayer ist offenbar aber so überrascht, dass er die Murmel aus fünf Metern neben den rechten Pfosten bugsiert. Den macht er sonst mit verbundenen Augen.
  • 70
    Die Katalanen drängen weiter auf den vierten Treffer, der die Angelegenheit natürlich endgültig entscheiden würde. Valencia kommt kaum noch zu Entlastungsangriffen und wirkt auch nicht gerade so, als würden sie noch an einen Punktgewinn glauben.
  • 67
    Enzo Pérez
    Gelbe Karte für Enzo Pérez (Valencia CF)
    Der Achter geht Iniesta im Mittelfeld von hinten an und holt sich dafür die Gelbe Karte ab.
  • 66
    Für Ivan Rakitić ist der Arbeitstag vorzeitig beendet. Der Kroate verläss nach einem ordentlichen Auftritt den Rasen, wobei er beim zweiten Gegentor nicht gerade gut aussah. Sergi Roberto ist dafür neu dabei.
  • 65
    Sergi Roberto
    Einwechslung bei FC Barcelona -> Sergi Roberto
  • 65
    Ivan Rakitić
    Auswechslung bei FC Barcelona -> Ivan Rakitić
  • 64
    Mit einer schönen One-Touch-Kombination über Iniesta und Suárez landet der Ball bei Neymar. Der Brasilianer nimmt die Kugel links im Strafraum kurz an und visiert dann per volley das rechte Eck an. Er trifft die Kugel aber nicht voll, sodass der Versuch am Pfosten vorbeirauscht.
  • 62
    Kurzer Nachtrag noch zum dem Tor von Lionel Messi: Für den Argentinier war es der mittlerweile 21. Treffer gegen Diego Alves. Gegen keinen anderen Keeper hat er so oft getroffen. Und es sind ja noch knapp 30 Minuten zu absolvieren.
  • 60
    Neymar bedient Rafinha mit einer butterweichen Flanke ans rechte Fünfereck. Der Brasilianer setzt artistisch zum Seitfallzieher an und drischt die Kugel genau in die Arme von Diego Alves. Der Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, denn Rafinha befand sich offenbar im Abseits.
  • 57
    Aber auch Valencia bekommt noch seine Chance! Munir hat bei einem Konter auf der linken Seite ganz viel Platz und kann mit viel Tempo in den Strafraum laufen. Im Eins-gegen-Eins mit Piqué schlägt er dann aber einen Haken zu viel und verpasst den Abschluss. Da war mehr drin!
  • 56
    Für die Gäste könnte das jetzt ein unangenehmer Abend werden. Ein Barca-Angriff nach dem anderen rollt auf die überforderte Defensive der Murciélagos zu.
  • 53
    Lionel Messi
    Tooor für FC Barcelona, 3:2 durch Lionel Messi
    Da ist es passiert! Nach der Ecke bekommt Valencia den Ball nicht weg. Mascherano spielt rechts in den Strafraum auf Messi. Der Argentinier zieht zwei Gegenspieler auf sich, legt sich den Ball auf rechts und jagt die Kugel flach ins Torwarteck. Da darf er aus Sicht von Diego Alves natürlich nicht reingehen, auch wenn die Distanz kurz ist.
  • 52
    Wieder Neymar! Der Braslianer bekommt die Kugel von Messi genau in die Schnittstelle gespielt und läuft von links frei auf Diego Alves zu. Der Brasilianer will den Ball im kurzen Eck unterbringen, scheitert jedoch an der Fußabwehr des Keepers, der eigentlich schon auf dem Weg ins lange Eck war.
  • 51
    Neymar dribbelt vom linken Sechzehnereck auf Tor zu, legt sich den Ball mit einer Finte auf rechts und zieht dann ab. Die Kugel wird jedoch von einem Abwehrbein geblockt.
  • 48
    Barca macht von Beginn an wieder Druck. Luis Suárez hat rechts im Strafraum viel Platz, bekommt die flache Flanke dann aber nicht an den Mann. Der Schlüssel liegt nun natürlich im Flügelspiel, um die dezimierten Gäste auseinanderzuziehen.
  • 46
    Der Ball rollt wieder. Valencia hat in der Pause einmal gewechselt und nach dem Platzverweis einen neuen Innenverteidiger gebracht. Fabián Orellana musste dafür weichen.
  • 46
    Aymen Abdennour
    Einwechslung bei Valencia CF -> Aymen Abdennour
  • 46
    Fabián Orellana
    Auswechslung bei Valencia CF -> Fabián Orellana
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Nach einer turbulenten ersten Halbzeit geht es zwischen dem FC Barcelona und Valencia mit einem 2:2-Unentschieden in die Pause. Die Hausherren waren erwartungsgemäß die spielbestimmende Mannschaft, kamen in den ersten 20 Minuten aber kaum zu klaren Chancen. Stattdessen brachte Eliaquim Mangala die Gäste nach einer Ecke per Kopf in Führung. Diese hielt jedoch nur sechs Minuten, denn nach einem Einwurf tauchte Luis Suárez plötzlich frei vor Diego Alves auf und verwandelte souverän. Kurz vor der Pause stand dann wieder Eliaquim Mangala im Mittelpunkt, diesmal jedoch in negativer Hinsicht. Der Innenverteidiger zog gegen Suárez die Notbremse und kassierte dafür glatt rot. Den fälligen Elfer versenkte Lionel Messi sicher. Der postwendende Ausgleich von Munir sorgte dann für den Schlusspunkt einer ereignisreichen ersten Halbzeit. Im zweiten Durchgang wird es Valencia in Unterzahl nun natürlich ganz schwer haben. Allerdings steht die katalanische Defensive heute auch nicht ganz sattelfest, es könnte also torreich weitergehen.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Munir
    Tooor für Valencia CF, 2:2 durch Munir
    Wahnsinn, postwendend gleicht Valencia aus! Gayà wird mit einem schönen Steilpass auf die Reise geschickt und legt dann im Strafraum quer auf den mitgelaufenen Munir. Die Barca-Leihgabe behält alleine vor ter Stegen die Übersicht und schiebt aus acht Metern rechts unten ein.
  • 45
    Lionel Messi
    Tooor für FC Barcelona, 2:1 durch Lionel Messi
    Der Argetinier bleibt ganz cool und schiebt die Kugel flach in die Mitte. Diego Alves hatte sich für das rechte Eck entschieden und ist dementsprechend machtlos. Barca dreht also das Spiel und ist nun auf Kurs.
  • 44
    Eliaquim Mangala
    Rote Karte für Eliaquim Mangala (Valencia CF)
    Vor wenigen Minuten erst verwarnt, verschätzt sich der Innenverteidiger im Laufduell mit Luis Suárez. Er lässt sich zu einer Notbremse hinreißen, indem er den Uruguayer klar am Trikot hält. Korrekte Entscheidung!
  • 43
    Parejo
    Gelbe Karte für Parejo (Valencia CF)
    Valencias Zehner bearbeitet Iniesta mit beiden Armen und hindert den Taktgeber der Hausherren am Weiterlaufen. Der Schiri wertet das als taktisches Foul und zieht die nächste Gelbe.
  • 40
    Lionel Messi nimmt sich dem Standard aus ca. 18 Metern an. Der Argentinier hebt die Murmel über die Mauer in Richtung Torwarteck. Dabei senkt sich der Ball aber erst hinter dem Kasten, sodass Diego Alves nicht eingreifen muss.
  • 39
    Eliaquim Mangala
    Gelbe Karte für Eliaquim Mangala (Valencia CF)
    Der Franzose mit kongolesischen Wurzeln räumt Messi kurz vor der Strafraumlinie mit gestrecktem Bein ab und beschert den Katalanen damit ein exquisite Freistoßposition. Obendrein gibt's den Gelben Karton.
  • 38
    Für Luis Suárez ist es der achte Treffer in den letzten sechs Spielen gegen Valencia. Heute hat es ihm die gegnerische Defensive aber auch besonders leicht gemacht. So ein Einwurf darf natürlich nicht durchkommen.
  • 35
    Luis Suárez
    Tooor für FC Barcelona, 1:1 durch Luis Suárez
    Die Blaugranes schlagen schnell zurück! Ein Neymar-Einwurf von der linken Seite hebelt die gesamte Gästedefensive aus und landet im Lauf von Luis Suárez. Der Uruguayer läuft von halblinks aufs Tor zu und vollendet dann mit Übersicht im rechten unteren Eck. Diego Alves ist machtlos.
  • 32
    Der Gegentreffer macht die Situation für Barcelona natürlich nicht leichter. Valencia steht jetzt noch tiefer und versucht die Schotten dicht zu machen. Die Kreativabteilung der Hausherren ist gefordert.
  • 29
    Eliaquim Mangala
    Tooor für Valencia CF, 0:1 durch Eliaquim Mangala
    Aus dem Nichts gehen die Gäste in Führung! Bei einem Parejo-Eckball von der rechten Seite setzt sich ManCity-Leihgabe Eliaquim Mangala im Zentrum gegen Ivan Rakitić durch und nickt das Leder links unten ins Eck. Der Pfosten ist dabei unbesetzt und ter Stegen hat keine Abwehrchance.
  • 26
    Neymar will einen Elfer. Über links tankt sich Barcelonas Nummer 11 im Sechzehner bis zur Grundlinie durch und lässt sich dann gegen João Cancelo fallen. Ein Foul war das aber nicht, eher lief der Brasilianer da Valencias Rechtsverteidiger in die Hacken. Der Schiri lässt deshalb zurecht weiterlaufen.
  • 24
    Enzo Pérez
    Gelbe Karte für Enzo Pérez (Valencia CF)
    Der Mittelfeldmann packt gegen Neymar die Grätsche aus und erwischt dabei nur den Fuß des Brasilianers. Die erste Gelbe Karte geht daher vollkommen in Ordnung.
  • 23
    Die Mannschaft von Luis Enrique kann sich zwar immer wieder in den gegnerischen Strafraum kombinieren, kommt gegen die dicht gestaffelte Defensive der Ostspanier aber noch nicht zu Abschlüssen. Die Zuspiele könnten noch etwas genauer sein.
  • 20
    Der Eckstoß bringt den Gästen erneut nichts ein und landet relativ schnell wieder in den Füßen eines Katalanen.
  • 19
    Ter Stegen ist gefordert! Piqué kann eine Hereingabe nur unzureichend in den Rückraum klären, wo Carlos Soler bereitsteht und das Spielgerät volley aufs Tor pfeffert. Ter Stegen kann den unplatzierten Strahl aber nach vorne abwehren, ehe seine Mitspieler zur Ecke klären.
  • 15
    Fast das 1:0 für Barca! Luis Suárez lässt Ezequiel Garay nach einem klasse Steilpass mit einer Körpertäuschung vor der Torauslinie aussteigen. Der Uruguayer zieht in Richtung Füfmeterraum und legt dann quer auf Messi anstatt selbst zu schießen. Der Argentinier bekommt keinen Druck hinter den Ball und die Kugel flippert schließlich in die Arme von Diego Alves.
  • 13
    Iniesta wird auf dem linken Flügel nicht angegriffen und darf so in den Sechzehner dribbeln. Schließlich wird es aber zu eng, sodass er zur flachen Flanke ansetzt. Die wird zur Ecke geblockt, welche kurz ausgeführt wird und in der Abwehrreihe der Katalanen landet.
  • 11
    Die Hausherren dominieren erwartungsgemäß das Spielgeschehen und suchen die Lücke im letzten Drittel. Valencia kann bislang nur vereinzelt mit Kontern für Entlastung sorgen. Ein typisches Barca-Spiel also.
  • 8
    Auf der anderen Seite kommt Luis Suárez zur ersten Gelegenheit. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß kann sich der Uruguayer kurz vor der Torauslinie gegen Eliaquim Mangala durchsetzen und den Ball aus kurzer Distanz Richtung Tor befördern. Diego Alves ist aber zur Stelle und reagiert stark.
  • 6
    Der Standard bringt Valencia nichts ein bleibt aber in ihren Reihen. Nach einer Flanke von rechts will Orellana die Kugel auf Höhe des zweiten Pfostens querköpfen, doch Rakitić steht dazwischen. Der Kroate bekommt das Leder an den Bauch und kann anschließend klären.
  • 5
    Die Gäste kommen erstmals gefährlich nach vorne. João Cancelo hat auf der rechten Seite etwas Platz und tankt sich in den Sechzehner durch. In der Mitte läuft Fabián Orellana mit, der die Kugel jedoch nicht bekommt. João Cancelo verpasst den richtigen Moment des Abspiels und kann dann nur die Ecke rausholen.
  • 1
    Spielbeginn
  • 1
    Auf geht's! Im Camp Nou rollt der Ball.
  • Der FC Barcelona beginnt heute wohl wieder im 3-4-3-System, wobei es insgesamt fünf Veränderungen im Vergleich zur Niederlage am vergangenen Wochenende gibt. Unter anderem kehren Iniesta, Neymar, Rakitić zurück in die Startformation. MSN ist also wieder komplett. Arda Turan hat es derweil gar nicht in den Kader geschafft, nachdem er am letzten Spieltag nach einer knappen Stunde ausgewechselt wurde.
  • "Barça ist immer gefährlich", so der spanische Übungsleiter der Fledermäuse vor der Partie. "Selbst wenn sie keinen guten Tag haben, können ihre Einzelspieler den Unterschied machen. Aber wir haben keine Angst, es ist nur ein Fußballspiel. Wir müssen es schaffen, dass sie sich zuhause unwohl fühlen." Personell muss der 53-Jährige dabei allerdings verletzungsbedingt auf sein Angriffstrio bestehend aus Rodrigo Moreno, Nani und Santi Mina verzichten. Dafür ruhen die Hoffnungen auf Munir El-Haddadi, der Valencia zuletzt mit seinem Kopfballtor noch einen Punkt gegen Sporting Gijón rettete.
  • Welches Gesicht zeigen die Gäste aus der ostspanischen Küstenstadt heute? Angesichts nur eines Sieges in den letzten zehn Auswärtsspielen, ist die Partie auf dem Papier eigentlich eine klare Angelegenheit für Barcelona. Andererseits schlug Valencia vor dreieinhalb Wochen Real Madrid – wenn auch daheim – mit 2:1. Die Mannschaft von Salvador "Voro" González ist also eine kleine Wundertüte und braucht weiterhin Punkte gegen den Abstieg. Bei momentan acht Zählern Vorsprung auf die rote Zone ist die Gefahr für den Tabellen-14. noch nicht endgültig gebannt.
  • "Wenn man auf die letzten Aufeinandertreffen zurückschaut, ist Valencia ein Gegner, der uns immer vor Probleme stellt", sagte FCB-Coach Luis Enrique im Vorfeld. "Auch wenn sie in der Tabelle nicht oben stehen, haben sie einige Spitzenspieler in ihren Reihen und werden daher ein schwerer Gegner sein." Der 46-jährige Spanier spielte damit wohl auch auf die Tatsache an, dass Valencia in der Liga zwei der letzten drei Gastspiele im Campo Nou für sich entscheiden konnte. Allerdings gab’s dazwischen auch den 7:0-Kantersieg für Barça im Halbfinale der Copa del Rey 2015/16.
  • Das Hinspiel im Oktober in Valencia gewann der FC Barcelona durch einen verwandelten Last-Minute-Elfmeter von Lionel Messi mit 3:2. Der Argentinier hatte die Blaugranes zunächst auch in der ersten Halbzeit in Führung gebracht, ehe Barça-Leihgabe Munir El-Haddadi und Rodrigo Moreno die Partie nach dem Seitenwechsel innerhalb von vier Minuten drehten. Luis Suárez glich jedoch kurze Zeit später aus und holte dann in der Nachspielzeit noch den entscheidenden Elfmeter raus.
  • Der Champions-League-Hangover am vergangenen Wochenende mit der überraschenden Niederlage bei Deportivo La Coruña hatte für die Katalanen weitreichende Folgen. Man verlor die Tabellenführung an den Erzrivalen aus der Hauptstadt und ist nun auf dessen Patzer angewiesen. Nach dem gestrigen Sieg in Bilbao führt Real das Tableau mit fünf Punkten Vorsprung an und hat sogar noch ein Nachholspiel ausstehen. Ein Sieg ist für Barça heute also Pflicht, um die Titelverteidigung nicht aus den Augen zu verlieren.
  • Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zum Abschluss des 28. Spieltags in der spanischen Primera División! Der FC Barcelona steht nach dem gestrigen Sieg der Königlichen unter Zugzwang und braucht einen Heimerfolg, um den Abstand wieder zu verkürzen. Zu Gast ist der Valencia Club de Fútbol, bei dem es in dieser Saison alles andere als rund läuft. Ab 20:45 Uhr rollt im Camp Nou der Ball.

QUIZ

ran App

Mit der ran App immer am Ball

Spitzensport im Livestream? Top-Fußball im Liveticker? Infos zur Bundesliga? Und dazu News, Videos und Statistiken - jetzt in der ran App!

Facebook

Service

Ihr Sportwetter
Geben Sie einen Ort/PLZ ein und wir informieren Sie zuverlässig über das Sportwetter an Ihrem gewünschten Ort.