Bundesliga

Bundesliga

14.000 Euro Geldstrafe für Bayer Leverkusen

Bundesligist Bayer Leverkusen ist vom Sportgericht des DFB mit einer Geldstrafe in Höhe von 14.000 Euro belegt worden.

13.01.2017 13:52 Uhr / SID
Bayer-Fans zündeten beim Spiel in Köln Pyrotechnik
Bayer-Fans zündeten beim Spiel in Köln Pyrotechnik © PIXATHLONPIXATHLONSID

Frankfurt/Main - Bundesligist Bayer Leverkusen ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in zwei Fällen mit einer Geldstrafe in Höhe von 14.000 Euro belegt worden.

Vor dem Pokalspiel beim SC Hauenstein am 21. August 2016 sowie während der Bundesligapartie beim 1. FC Köln am 21. Dezember 2016 war im Leverkusener Zuschauerblock jeweils Pyrotechnik gezündet worden. Bayer hat dem Urteil zugestimmt, das damit rechtskräftig ist.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?   Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Passend dazu

Glanzloser Sieg: Wolfsburg vor Relegations-Rettung

Der VfL Wolfsburg ist der Rettung nahe: Dank eines glanzlosen Sieges durch einen Elfmeter-Treffer hat der Bundesligist nun die größeren Chancen auf eine weitere Spielzeit in der Bundesliga. Braunschweig braucht mindestens zwei Tore im Rückspiel.

Mehr lesen

Relegation zur Bundesliga 2016 / 2017

Relegation zur 2. Bundesliga 2016 / 2017

Nächsten Spieltage 2017 / 2018

Ergebnisse

Fussball-Quiz

Galerie

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter