Bundesliga

Alle Aufstellungen

Bundesliga live: Der 34. und letzte Spieltag im TV, Stream und Liveticker

Am 34. Spieltag werden in der Bundesliga noch einige Entscheidungen fallen: Wer muss in die Relegation, wer kommt in die Europa League und wer wird Dritter bzw. Vierter? ran.de zeigt euch, wo ihr die Partien am 20. Mai 2017 ab 15 Uhr live verfolgen könnt.

20.05.2017 14:10 Uhr / ran.de

München - Der Meister steht fest, die beiden direkten Absteiger auch. Doch ansonsten sind noch einige Entscheidungen offen, die nun am 34. Bundesliga-Spieltag fallen werden.

ran.de zeigt, in welchen Begegnungen am Samstagnachmittag (ab 15 Uhr im Liveticker auf ran.de und in der App über den Reiter Live/Ergebnisse) noch besondere sportliche Brisanz steckt.

+++ Alle Aufstellungen zum 34. Spieltag +++

Hamburger SV vs. VfL Wolfsburg
Hamburger SV: Mathenia - Ostrzolek, Mavraj, Papadopoulos, Sakai - Jung, Ekdal - Kostic, Holtby, Müller - Wood
VfL Wolfsburg: Casteels - Gerhardt, Wollscheid, Knoche, Jung - Guilavogui, Luiz Gustavo - Ntep, Malli, Blaszczykowski - Gomez
FC Bayern München vs. SC Freiburg
FC Bayern München: Starke - Lahm, Alaba, Boateng, Bernat - Vidal, Alonso - Robben, Müller, Coman - Lewandowski
SC Freiburg: Schwolow - Günter, Kempf, Gulde, Ignojvski - Grifo, Frantz, Höfler, Haberer - Niederlechner, Philipp
Borussia Dortmund vs. SV Werder Bremen
Borussia Dortmund: Bürki - Schmelzer, Sokratis, Ginter - Guerreiro, Kagawa, Sahin, Durm - Reus, Dembele - Aubameyang
Werder Bremen: Wiedwald - Moisander, Sane, Veljkovic - Delaney - Garcia, Junuzovic, Grillitsch, Gebre Selassie - Kruse, Bartels
TSG Hoffenheim vs. FC Augsburg
TSG Hoffenheim: Baumann - Bickakcic, Vogt, Süle - Rudy - Zuber, Kramaric, Demirbay, Uth - Szalai, Wagner
FC Augsburg: Luthe - Stafylidis, Hinteregger, Gouweleeuw, Verhaegh - Baier, Kohr - Max, Altintop, Schmid - Finnbogason
1.FC Köln vs. 1.FSV Mainz 05
Köln: Horn - Rausch, Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Lehmann, Jojic - Bittencourt, Modeste, Osako
Mainz 05:
Hertha BSC vs. Bayer 04 Leverkusen
Hertha BSC: Jarstein - Plattenhardt, Torunarigha, Brooks, Pekarik - Esswein, Allan, Darida, Weiser - Kalou, Ibisevic
Bayer Leverkusen: Leno - Wendell, Jedvaj, Tah, Henrichs - Brandt, Aranguiz, Baumgartlinger, Havertz - Kießling, Chicharito
Eintracht Frankfurt vs. RB Leipzig
Frankfurt: Hradecky - Chandler, Hector, Abraham, Oczipka - Gacinovic, Varela - Tawatha, Seferovic, Fabian - Hrgota
RB Leipzig: Gulasci - Bernardo, Ilsanker, Upamecano, Schmitz - Demme, Keita - Forsberg, Sabitzer - Poulsen, Burke
FC Ingolstadt vs. FC Schalke 04
Ingolstadt: Nyland - Bregerie, Roger, Matip - Suttner, Cohen, Christiansen, Hadergjonaj - Kittel, Groß - Lezcano
FC Schalke: Fährmann - Kehrer, Nastasic, Naldo, Riether - Bentaleb, Stambouli - Avdijaj, Goretzka, Coke - Burgstaller
Borussia Mönchengladbach vs. SV Darmstadt
Gladbach: Sommer - Schulz, Vestergaard, Christensen, Hofmann - Johnson, Kramer, Dahoud, Hazard - Raffael, Stindl
Darmstadt: Heuer Fernandes - Guwara, Höhn, Banggard, Steinhöfer - Altintop, Gondorf - Heller, Rosenthal, Sam - Colak

Hertha BSC - Bayer Leverkusen (ab 15 Uhr im Liveticker auf ran.de)

Für die Berliner ist die Ausgangslage klar. Hertha BSC hat es in der eigenen Hand, nächstes Jahr international zu spielen. Mit einem Sieg würde der Hauptstadt-Klub auf auf Platz 5 bleiben, bei einem Remis zumindest auf Platz 6 und damit auch auf einem Europa-League-Rang. 

Leverkusen hat aktuell drei Punkte Vorsprung auf den Relegations-Platz, aber durch die Konstellation, dass Hamburg und Wolfsburg am letzten Spieltag aufeinander treffen, ist die Werkself gerettet und kann nach der verkorksten Spielzeit die kommenden Saison planen. 

1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 (ab 15 Uhr im Liveticker auf ran.de)

Die Domstädter aus Köln müssen zuerst einmal ihre eigenen Hausaufgaben erledigen und auf Schützenhilfe hoffen. Sprich: Der Effzeh braucht gegen Mainz einen Sieg und muss darauf bauen, dass der FC Bayern München gegen den aktuellen Tabellen-Sechsten, SC Freiburg, Ernst macht und gewinnt. Dann könnte der 1. FC Köln den Aufsteiger noch überholen und erstmals seit Ewigkeiten wieder international spielen.

Mainz ist theoretisch zwar noch nicht gerettet mit aktuell 37 Punkten, doch es müsste wirklich äußerst unglücklich für den FSV laufen, dass er noch in die Relegation muss. Denn Mainz hat im Vergleich zu den anderen Relegations-Kandidaten ein richtig gutes Torverhältnis.

Hamburger SV - VfL Wolfsburg (ab 15 Uhr im Liveticker auf ran.de)

Der HSV muss vor dem Spiel gegen Wolfsburg gar nicht erst großartig den Rechenschieber bemühen, um die eigenen Chancen auszuloten. Ein Sieg ist für die Elf von Trainer Markus Gisdol ein Muss, um die erneute Teilnahme an der Abstiegs-Relegation zu vermeiden.

Gegner Wolfsburg, einen Platz und zwei Punkte vor den Hamburgern, könnten demnach mit einem Remis leben. Denn damit würde der Meister von 2009 mit einem blauen Auge davonkommen und auf direktem Wege die Klasse halten - mit einem Sieg sowieso. 

Hoffenheim - FC Augsburg (ab 15 Uhr im Liveticker auf ran.de)

Das Überraschungsteam aus dem Kraichgau ist auf jeden Fall Vierter und wird daher nächste Saison international spielen. Doch für Hoffenheim ist es nach wie vor der große Traum, als Dritter direkt für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert zu sein. Aus eigener Kraft geht das für die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann aber nicht mehr, somit muss die TSG erst einmal die Augsburger besiegen und hoffen, dass Dortmund zuhause gegen Bremen maximal ein Remis holt. Doch Augsburg wird sicherlich nicht abschenken, könnte ja ansonsten selbst noch in die Abstiegs-Relegation rutschen. Wenn nämlich der HSV gewinnt und der FCA in Hoffenheim deutlich höher verliert, als es Wolfsburg tut, würden die "Wölfe" noch an den Fuggerstädtern vorbeiziehen. 

Borussia Dortmund - SV Werder Bremen (ab 15 Uhr im Liveticker auf ran.de)

Wenn der BVB gewinnt, wird er auch nächste Saison wieder in der Gruppenphase der Königsklasse dabei sein. Spielt Dortmund aber nur Remis oder verliert gar, müssen die Borussen darauf hoffen, dass Augsburg in Hoffenheim Schützenhilfe im Fernduell um Platz 3 leistet. Als Vierter müsste Dortmund - oder eben Hoffenheim - in die Qualifikation zur Champions-League-Gruppenphase.

Bremen kann durch einen Sieg im Signal-Iduna-Park und Ausrutschern von Köln und Freiburg sogar noch Sechster werden und damit international spielen.

FC Bayern München - SC Freiburg (ab 15 Uhr im Liveticker auf ran.de)

Der deutsche Meister Bayern München kann sich - wie in den zurückliegenden Jahren fast immer - am 34. Spieltag gelassen auf die Übergabe der Meisterschale vorbereiten. Sportlich geht es für den Rekordmeister nur noch um die "goldene Ananas". Doch emotional könnte es angesichts der Abschiede von Philipp Lahm und Xabi Alonso dennoch werden. Für die Gäste geht es derweil noch um sehr viel, nämlich das internationale Geschäft.

Vor dem Spiel hat die Mannschaft von Coach Christian Streich als Sechster zwei Punkte Vorsprung vor Köln, aber das deutlich schlechtere Torverhältnis. Punktet Freiburg nicht, ist der starke Aufsteiger auf Schützenhilfe von Mainz und Dortmund hoffen.

Der 34. Bundesliga-Spieltag live am 13. Mai 2017 ab 15:00 Uhr

Live im TV: bei Sky
Im Livestream: bei SkyGo
Im Liveticker auf ran.de: ZUM LIVETICKER

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter   http://tiny.cc/ran-whatsapp

Passend dazu

DFB Nationalmannschaft Confed Cup 2017

U 21 Europameisterschaft Polen

Nächsten Spieltage 2017 / 2018

Ergebnisse

Fussball-Quiz

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter