Bundesliga

Selbstbewusstes Schalke will die "Bullen" bezwingen

Schalke gibt sich vor dem Top-Duell am Samstag gegen RB Leipzig selbstbewusst und will den "Bullen" eine Aufgabe geben. Gleichzeitig lobt Manager Heidel die Arbeit in Leipzig. 

01.12.2016 13:36 Uhr / SID
Weinzierl will die Schalker Serie fortsetzen
Weinzierl will die Schalker Serie fortsetzen © PIXATHLONPIXATHLONSID

Gelsenkirchen - Schalke 04 will die Erfolgsserie des Spitzenreiters RB Leipzig beenden und dem Aufsteiger am Samstag (ab 18.30 Uhr im Liveticker auf ran.de und in der App über den Reiter "Live/Ergebnisse") die erste Saisonniederlage beibringen.

"Wir sind selbstbewusst genug, um in Leipzig etwas mitzunehmen. Mit dieser Einstellung fahren wir dorthin", sagte S04-Trainer Markus Weinzierl und konkretisierte dann auch mit Blick auf den früheren Schalke-Trainer und aktuellen RB-Sportdirektor: "Ich schätze Ralf Rangnick, ich schätze seine Arbeit. Aber Samstag wollen wir die drei Punkte mitnehmen."

"Leipzig eine Aufgabe stellen"

Die seit sieben Ligapartien und insgesamt zwölf Pflichtspielen ungeschlagenen Schalker strotzen vor Selbstvertrauen. "Wir sind bereit, gegen die Roten Bullen zu bestehen. Wir werden Leipzig eine Aufgabe stellen, und dann werden wir sehen, ob RB sie so gut löst wie in den letzten Wochen. Wir wollen aber unser Spiel durchbringen und sind auf Leipzigs Stärken vorbereitet", sagte Weinzierl.

Manager Christian Heidel stellte in der Diskussion über das nach wie vor umstrittene Geschäftsmodell der Sachsen klar: "Alles, was RB macht, ist legitim. Der Klub bewegt sich in den Regeln. In Leipzig ist viel Geld vorhanden. Und es wird überragend gut eingesetzt." Heidel merkte aber auch an: "RB ist gefühlt kein Aufsteiger."

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?   Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Passend dazu

Bundesliga 2016 / 2017

Nächsten Spiele: 14. Spieltag

09.12.2016 - 11.12.2016

Nächsten Spieltage

Ergebnisse

Fussball-Quiz

Galerie

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter