Bundesliga

FC Bayern München

Transfergerüchte FC Bayern: Preisschild für Renato Sanches

Die Transfergerüchte zum FC Bayern München im Überblick. Welcher Spieler kommt? Welcher geht? ran.de präsentiert die News, Transfers und Gerüchte, die beim deutschen Rekordmeister im Gespräch sind. 

20.07.2017 11:00 Uhr / ran.de

München - Hier findet ihr alle Transfernews zum FC Bayern. Damit verpasst ihr keine Transfergerüchte deutschen Rekordmeister.

Eine Übersicht zu den Transfergerüchten der Bundesliga und den internationalen Top-Ligen findet ihr ebenfalls auf unserer Seite.

+++ Update, 20. Juli, 22:14 Uhr: Preisschild für Renato Sanches +++

Der FC Bayern soll einem Verkauf von Renato Sanches nicht abgeneigt sein. Laut "TuttoMercato" hat Karl-Heinz Rummenigge den Preis für den Portugiesen auf 48 Millionen Euro veranschlagt.

"Sanches wird vermutlich nicht genug Spielzeit bei Bayern bekommen, also sind wir bereit, einen Verkauf oder eine Leihe zu verhandeln", wird der FCB-Vorstandsboss von den Italienern zitiert. "Ich bin nicht der Trainer, aber ich denke, Renato braucht mehr Kontinuität."

Vom angeblichen Interesse Benfica Lissabons wurde bereits berichtet (siehe Eintrag vom 14. Juli), und auch Manchester United soll die Fühler nach dem 19-Jährigen ausgestreckt haben.

Zudem hatte Rummenigge vor dem Abflug der Bayern nach Asien auch ein Interesse des AC Milan bestätigt.

Sanches war vor der vergangenen Saison für 35 Millionen Euro von Benfica zu Bayern gewechselt. Unter Carlo Ancelotti kam der zentrale Mittelfeldspieler aber kaum zum Einsatz.

+++ Update, 14. Juli, 16:24 Uhr: Wechselt Renato Sanches zurück in die Heimat? +++

Nach einem schwachen ersten Jahr von Renato Sanches in München gibt es offenbar bei seinem Ex-Klub Benfica Lissabon Überlegungen, den 19-jährigen Portugiesen zurückzuholen.

Laut "A Bola" bemüht sich Benfica-Präsident Luis Filipe Vieira darum, den Europameister von 2016, der in München noch bis 2021 unter Vertrag steht, vom deutschen Rekordmeister auszuleihen. In der Saison 2016/17 kam Sanches nur zu 17 Bundesliga-Einsätzen (615 Minuten) und blieb dabei ohne Treffer.

+++ Update, 11. Juli, 20:35 Uhr: Deal um Douglas Costa offenbar fix +++

An diesem Montag geht's beim FC Bayern München hoch her. Nachdem die Leihe von Real Madrids James Rodriguez vermeldet wurde, soll nun auch der Abschied von Douglas Costa perfekt sein.

Wie die "Sport Bild" berichtet, kassiert der Rekordmeister für den zu Juventus Turin wechselnden Brasilianer bis zu 46 Millionen Euro. Der Linksfuß ist bereits in Turin gelandet und wurde dort von Offiziellen der "Alten Dame" in Empfang genommen.

Vor der Unterschrift muss er nun noch den Medizincheck bestehen. Ex-Bayern-Profi Medhi Benatia hatte Douglas Costa bereits zuvor via Twitter mit den Worten "Willkommen in Turin, Bruder" begrüßt.

Mit dem Kolumbianer James, der für vorerst zehn Millionen Euro von den "Königlichen" geholt wurde, steht ein Nachfolger bereits parat.

+++ Update, 10. Juli, 11:45 Uhr: Vidal lehnt Millionen-Angebot ab +++

Arturo Vidal hat offenbar ein Mega-Angebot aus Mailand abgelehnt. Wie "Sport Bild" unter Berufung auf chilenische Medien berichtet, soll Inter Mailand eine Ablöse von rund 57 Millionen Euro für den 30-Jährigen geboten haben.

Vidal, der noch bis 2019 an den FC Bayern gebunden ist, sollte demnach einen Vertrag bis 2021 sowie eine saftige Gehaltserhöhung erhalten. Der Chilene lehnte angeblich dankend ab. Nicht etwa aus Verbundenheit zum deutschen Rekordmeister. Viel mehr wollte es sich der "Krieger" nicht mit den Fans seines Ex-Klubs, Juventus Turin, verscherzen, heißt es. 

Die chilenische Zeitung "El Mercurio" schreibt demnach auch, dass Vidal statt eines Wechsels eine Vertragsverlängerung bei Bayern plant. Selbstverständlich zu verbesserten Bezügen.

+++ Update, 5. Juli, 11:40 Uhr: Schnappt sich der FC Bayern den Belgier Witsel? +++

Der belgische Nationalspieler Axel Witsel könnte offenbar bei Tianjin Quanjian wieder den Abflug machen. Wie der Mittelfeldspieler dem "Sport/Foot Magazine" bestätigte, soll Bayerns Coach Carlo Ancelotti vor zwei Wochen Kontakt zu ihm aufgenommen haben.

Tianjin Quanjians Trainer Fabio Cannavaro erteilte einem möglichen Wechsel des 28-Jährigen jedoch eine Absage, der Italiener legte sein Veto ein. Sollte Witsel im Laufe der Transferperiode die Freigabe bekommen, wäre der FC Bayern laut seiner Aussage ein Thema für einen möglichen Transfer. Der Nationalspieler kam erst Anfang 2017 von Zenit St. Petersburg nach China, wo er noch einen Vertrag bis Ende 2019 besitzt. Die Ablöse belief sich offenbar auf 20 Millionen Euro

+++ Update, 2. Juli, 15:07 Uhr: Mischt der FCB auch bei Spanien-Talent Ceballos mit?+++

Der Spanier Dani Ceballos hat sich bei der U21-EM in Polen so richtig ins Blickfeld gespielt. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler von Betis Sevilla soll laut dem italienischen Transfermarkt-Experten Gianluca di Marzio von "Sky Italia" auch beim FC Bayern München ein Thema sein. 

Ceballos hat zwar noch einen Vertrag bis 2020 bei den Andalusiern, dieser soll jedoch eine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro beinhalten. Neben den Münchnern haben aber wohl auch die spanischen Topklubs Real Madrid und Barcelona das Talent, das bei der U21-EM zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, auf dem Zettel. Champions-League-Sieger Real sei sogar bereit, mehr als die Ausstiegsklausel zu bezahlen, um den Zuschlag zu bekommen.

+++ Update, 28. Juni, 11:46 Uhr: "La Masia"-Talent zum FC Bayern? +++

Der FC Bayern München holt sich offenbar ein Talent für die Rechtsverteidiger-Position aus einer der besten Talentschmieden Europas, "La Masia". Wie "Mundo Deportivo" berichtet, steht der deutsche Rekordmeister vor der Verpflichtung von Mateu Morey aus dem Nachwuchs des FC Barcelona.

Der 17-Jährige wechselte 2015 vom RCD Mallorca zu den Katalanen und spielt auch für die spanische U17. Sein Transfer soll die Bayern rund drei Millionen Euro Ablöse kosten. 

+++ Update, 26. Juni, 08:55 Uhr: Sanches will eigentlich bei Bayern bleiben +++

Hat Renato Sanches beim FC Bayern München noch eine Zukunft? Der Portugiese selbst ist sich da offenbar nicht so sicher. "Bayern ist ein großer Klub. Ich weiß nicht was passieren wird, aber grundsätzlich werde ich bleiben", sagte der 19-Jährige gegenüber der portugiesischen Zeitung "Record".

Dennoch hat er einen Wechsel nicht hundertprozentig ausgeschlossen. "Falls ich nicht bei Bayern bleibe, werde ich auch nicht entmutigt sein. Aber ich möchte bleiben und werde weiterhin mein Bestes geben", so Sanches.

+++ Update, 23. Juni, 15:40 Uhr: FC Bayern steigt angeblich in Dembele-Poker ein +++

Laut der französischen TV-Sendung "Telefoot" steigen die Bayern in den Transfer-Poker um Ousmane Dembele ein. Der Offensiv-Spieler von Borussia Dortmund soll bereits von Paris Saint-Germain und dem FC Barcelona umworben werden.

Dem Vernehmen nach fordert der BVB eine Ablöse von rund 90 Millionen Euro für den französischen Nationalspieler.

Der FC Bayern München soll bereits im vergangenen Sommer an Dembele interessiert gewesen sein, als er noch bei Stade Rennes spielte. Damals kontaktierte der FCB angeblich den falschen Berater! Dadurch verloren die Münchner wichtige Zeit und Dembele unterschrieb in Dortmund

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Passend dazu

Bundesliga 2017 / 2018

1. Spieltag

18.08.2017 - 20.08.2017

Nächsten Spieltage 2017 / 2018

DFB Pokal 2017 / 2018

Ergebnisse

Fussball-Quiz

Galerie

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter