Fußball-EM 2024: Karlsruhe bewirbt sich als Spielstätte

Karlsruhe will EM-Stadt werden: Mit dem Neubau des Wildparkstadions will die Stadt Austragungsort der Europameisterschaft werden. Der Bau der neuen Arena soll 2018 beginnen und 2020 fertiggestellt werden. 

16.02.2017 08:31 Uhr / SID
Karlsruhe will EM-Stadt werden
Karlsruhe will EM-Stadt werden © FIROFIROSID

Karlsruhe - Die Stadt Karlsruhe wird sich mit dem Neubau des Wildparkstadions als Spielstätte für die Fußball-EM 2024 bewerben. Dies bestätigte ein Sprecher des Zweitligisten Karlsruher SC.

Ende des vergangenen Jahres hatten sich die Stadt und der KSC auf den Neubau verständigt. Die Arbeiten sollen Anfang 2018 beginnen, 2020 soll die Arena fertig sein. Die Gesamtkosten für das neue Stadion, das 35.000 Zuschauern Platz bietet, belaufen sich auf rund 113 Millionen Euro.

Bis Freitag müssen die Bewerberstädte gegenüber dem DFB ihre Bereitschaft erklären. Um die 20 Stadien würden derzeit die Bedingung einer "Netto-Sitzplatzkapazität" von mindestens 30.000 Plätzen erfüllen. Am 15. September will der DFB die zehn Stadien benennen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?   Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

EM 2016 live in SAT.1 und auf ran.de

Die News zum DFB-Team

EM-News

Die nächsten Spiele

Euro 2016 - Halbfinale | 6. - 7. Juli 2016

EM-Ergebnisse

Galerie

Promotion

Promotion

Fussball-Quiz

facebook