International

Frankreichs Fußballer: 30 Mal mehr als der Mindestlohn

Frankreichs Fußballer verdienen im Schnitt dreißig Mal mehr als der Mindestlohn beträgt. Das ergab eine Studie. In sämtlichen anderen Sportarten liegt das Gehalt nicht einmal bei der Hälfte. 

01.12.2016 13:35 Uhr / SID
Die Spieler von Paris St. Germain verdienen am meisten
Die Spieler von Paris St. Germain verdienen am meisten © AFPSIDMIGUEL MEDINA

Paris - Frankreichs Profifußballer der Ligue 1 verdienen im Schnitt 45.000 Euro brutto im Monat. Dies ergab eine Umfrage der auf Privatinvestitionen für Profisportler spezialisierten UFF-Bank. Die Erhebungen wurden von der Fußballer-Gewerkschaft FIFPro weitgehend bestätigt.

Das größte Gehaltsvolumen weist Meister Paris St. Germain mit 255 Millionen Euro pro Jahr aus. An zweiter Stelle im Durchschnittseinkommen liegt Rugby mit 17.200 Euro pro Monat, gefolgt von Basketball (11.000), Handball (6900) und Volleyball (3400/jeweils erste Liga). Der Mindestlohn in Frankreich beträgt 1466,32 Euro pro Monat.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?   Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Passend dazu

Top Spiele International

Premier League 2016 / 2017

Primera Division 2016 / 2017

Serie A 2016 / 2017

Bundesliga 2016 / 2017

Champions League 2016 / 2017

Fussball-Quiz

Tipps aus der ProSiebenSat1-Welt

Galerie

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter