International

Die Transfergerüchte des Tages

Transfergerüchte des Tages: Morata, Rüdiger, Isco

Alvaro Morata möchte offenbar in die Premier League wechseln, und auch Antonio Rüdiger ist angeblich in England im Gespräch. Ein anderer Real-Star soll indes auf der Wunschliste des FC Barcelona stehen.

23.03.2017 15:44 Uhr / ran.de

München - Wer wechselt wohin? ran.de fasst die aktuellen Transfergerüchte zusammen. Noch mehr Gerüchte zur Bundesliga gibt es hier  und von den Top-Klubs in der internationalen Galerie .

Die Transfergerüchte des Tages

Alvaro Morata (Real Madrid): Alvaro Morata kommt bei Real Madrid in dieser Saison nur sporadisch zu Einsätzen. Unter Trainer Zinedine Zidane absolvierte der Angreifer nur drei Partien über die vollen 90 Minuten. Offenbar sieht Morata seine Zukunft deshalb nicht bei den "Königlichen", sondern im Ausland. Nach Informationen des spanischen Internet-Zeitung "Okdiario" steht der 24-Jährige vor einem Wechsel zum FC Chelsea. Moratas Freundin soll sich bereits in London auf Wohnungssuche befinden. 

Chelsea-Trainer Antonio Conte gilt als großes Fan des Spaniers und war maßgeblich für dessen Wechsel zu Juventus Turin im Jahr 2014 verantwortlich. Conte war damals Trainer der "Alten Dame". Moratas Vertrag in Madrid läuft noch bis 2021. Real verlangt für den Nationalspieler angeblich eine Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro. (Quelle: Okdiario)

Antonio Rüdiger (AS Rom): Doch angeblich steht nicht nur Morata auf dem Wunschzettel der "Blues". Wie die "Sun" berichtet, ist der FC Chelsea auch an Antonio Rüdiger vom AS Rom interessiert. Beim Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und England sollen Scouts der Engländer im Dortmunder Stadion gewesen sein, um den Innenverteidiger zu beobachten.

Rüdiger besitzt bei der Roma noch einen Vertrag bis 2020. Der deutsche Nationalspieler möchte die Serie A aber offenbar verlassen. Grund: die permanenten rassistischen Anfeindungen in den italienischen Stadien gegenüber seiner Person. Chelsea soll bereit sein, dem AS Rom knapp 35 Millionen Euro für Rüdiger zu überweisen. (Quelle: The Sun)

Isco (Real Madrid): Der Vertrag von Isco bei Real Madrid läuft noch bis 2018. Möglicherweise kommt es dann zu einem sehr seltenen Ereignis: einem Wechsel eines Real-Stars zum FC Barcelona. Nach Informationen des Radiosenders "RAC1" lockt Barca Isco mit einem unmoralischen Angebot ins Camp Nou. Die Katalanen bieten dem Mittelfeldspieler angeblich ein Handgeld in Höhe von 20 Millionen Euro, wenn dieser sein letztes Vertragsjahr bei den Madrilenen aussitzt und keinen neuen Kontrakt unterschreibt - um im Sommer 2018 ablösefrei nach Barcelona wechseln zu können.

Real versucht offenbar, genau das zu verhindern, und hat dem Spieler wohl bereits einen neuen Fünfjahresvertrag zur Unterzeichnung vorgelegt. Und Isco selbst? Der 24-Jährige soll mit seiner Reservistenrolle in Madrid unzufrieden und einem Wechsel nicht abgeneigt sein. (Quelle: RAC1)

Carles Alena (FC Barcelona): Andersherum soll Real Madrid allerdings auch an einem Spieler des FC Barcelona interessiert sein. Zinedine Zidane möchte laut der spanischen Zeitschrift "Diario Gol" Nachwuchsspieler Carles Alena aus Barcas Jugendakademie "La Masia" loseisen. Die Madrilenen haben offenbar bereits ihr Interesse bei der Familie des 19-Jährigen bekundet. 

Eigentlich noch A-Jugendspieler, kommt Alena in dieser Saison regelmäßig für die B-Mannschaft des FC Barcelona zum Einsatz. In 22 Spielen traf der zentrale Mittelfeldspieler zwei Mal, bei sieben Toren gab er die Vorlage. Auch an der Seite von Messi und Co. durfte Alena schon auflaufen. Bei seinem Profidebüt im Copa-del-Rey-Spiel bei Hercules Alicante erzielte der Youngster auch gleich seinen ersten Treffer. (Quelle: Diario Gol)

Sead Kolasinac (FC Schalke 04): Sead Kolasinac spielt eine starke Saison für den FC Schalke 04, in bisher 30 Pflichtspielen erzielte der Linksverteidiger drei Tore und bereitete sieben weitere vor. Die guten Auftritte des Bosnier haben offenbar vor allem in England Begehrlichkeiten geweckt: Der FC Arsenal, der FC Chelsea und der FC Liverpool sollen ihr Interesse an Kolasinac bekundet haben.

Die besten Karten im Rennen um den 23-Jährigen hat aber angeblich ein andere Premier-League-Klub: Manchester City. Laut "Bild" reiste Kolasinac-Berater Gordon Stipic bereits nach Manchester und traf sich dort mit City-Trainer Pep Guardiola zu Verhandlungen. Kolasinac' Vertrag läuft im Sommer aus. S04-Manager Christian Heidel soll dem Abwehrmann für eine Verlängerung ein Gehalt von drei Millionen Euro im Jahr geboten haben. Bei City könnte Kolasinac wohl das Doppelte verdienen. (Quelle: Bild)

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?  Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Bundesliga

International

Sommer-Wechsel

Ablöse-Rekorde

Transfer-News

Fussball-Quiz

Rekord-Wechsel

Social