International

Die Transfergerüchte des Tages

Transfergerüchte des Tages: Sandro, Bakayoko, Keita

Der FC Chelsea will Alex Sandro wohl zum teuersten Verteidiger der Fußballgeschichte machen, RB Leipzig hängt Leistungsträger Naby Keita scheinbar ein Preisschild um und Manchester United beschäftigt sich angeblich mit einem englischen Nationalspieler.  

26.06.2017 12:38 Uhr / ran.de

München - Wer wechselt wohin? ran.de fasst die aktuellen Transfergerüchte zusammen. Noch mehr Gerüchte zur Bundesliga gibt es hier  und von den Top-Klubs in der internationalen Galerie .

Die Transfergerüchte des Tages

Alex Sandro und Tiemoue Bakayoko: Verkündet der FC Chelsea in dieser Woche zwei Mega-Transfers? Wie der englische "Mirror" berichtet, stehen die Londoner kurz vor der Verpflichtung von Turins Alex Sandro und Monacos Tiemoue Bakayoko. Angeblich sollen die Blues für die beiden Spieler rund 111 Millionen Euro auf den Tisch legen.

Allein für Alex Sandro will Chelsea scheinbar knapp 69 Millionen Euro an Juventus überweisen. Damit würde der brasilianische Linksverteidiger zum teuersten Abwehrspieler der Fußballgeschichte aufsteigen. Bislang hält John Stones diesen Rekord, der 2014 für 55,6 Millionen Euro vom FC Everton zu Manchester City wechselte.

Der defensive Mittelfeldspieler Tiemoue Bakayoko soll hingegen ca. 42 Millionen Euro kosten. Der 22-Jährige spielte eine starke Rolle in Monacos vergangener Meisterschaftssaison und feierte kürzlich sein Debüt in der französischen Nationalmannschaft. (Quelle: Mirror)

Naby Keita: Naby Keita von RB Leipzig steht nach seiner starken Saison hoch im Kurs. Englische Medien berichten übereinstimmend von einem Interesse des FC Liverpool. Demnach sollen die "Reds" bereits sein, rund 57 Millionen Euro für den 22-Jährigen zu bezahlen - bei einem Jahresgehalt von über sieben Millionen Euro.

Doch die "Bild" will erfahren haben, dass RB-Sportdirektor Ralf Rangnick den Offensivspieler nicht für unter 80 Millionen Euro gehen lassen will. Fraglich also, ob das Liverpool-Trainer Jürgen Klopp so viel Geld für Keita auf den Tisch legen wird. (Quelle: Bild)

Harry Kane: Als potenzielles Ziel bei einem Abschied von Cristiano Ronaldo von Real Madrid wurde immer wieder Manchester United gehandelt. Doch nun will der englische "Mirror" erfahren haben, dass Trainer Jose Mourinho den Weltfußballer gar nicht haben will. Vielmehr seien die "Red Devils" an den Diensten von Goalgetter Harry Kane interessiert.

Der 22-Jährige wurde mit 29 Toren Torschützenkönig der Premier League und würde angeblich 100 Millionen Euro kosten. Neben dem Tottenham-Stürmer soll sich United auch mit Real-Reservist Alvaro Morata (Kostenpunkt wohl rund 60 Millionen Euro) beschäftigen. (Quelle: Mirror)

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga

International

Sommer-Wechsel

Ablöse-Rekorde

Transfer-News

Fussball-Quiz

Rekord-Wechsel

Social