Spanien

Copa del Rey: Zidane-Sohn trifft bei Pflichtspiel-Debüt für Real

Der Sohn von Ex-Weltfußballer Zinedine Zidane, Enzo Fernandez, hat bei seinem Pflichtspiel-Debüt für Real Madrid ein Tor erzielt.

30.11.2016 21:30 Uhr / SID
Enzo Fernandez (r.) feiert seinen Treffer zum 4:1
Enzo Fernandez (r.) feiert seinen Treffer zum 4:1 © AFPSID-JAVIER SORIANO

Madrid - Der Sohn von Ex-Weltfußballer Zinedine Zidane, Enzo Fernandez, hat bei seinem Pflichtspiel-Debüt für Spaniens Rekordmeister Real Madrid mit einem Tor zum lockeren Einzug ins Achtelfinale des Pokalwettbewerbs Copa del Rey beigetragen. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler traf beim mühelosen 6:1 (3:1) der Königlichen gegen den Zweitligisten Cultural Leonesa am Mittwochabend 18 Minuten nach seiner Einwechslung zur Pause zum zwischenzeitlichen 4:1. 

Das Team von Trainer Zinedine Zidane war gegen Leonesa nach dem klaren 7:1 im Hinspiel mit einer leicht verbesserten B-Elf angetreten, Superstar Cristiano Ronaldo stand nicht einmal im Kader. Weltmeister Toni Kroos fehlte weiterhin verletzt.

Ödegaard gibt Startelf-Debüt

So feierte das norwegische Toptalent Martin Ödegaard sein Startelf-Debüt bei Real. Der inzwischen 17 Jahre alte Offensivspieler war seit seinem vielbeachteten Wechsel im Frühjahr 2015 nur zu einem Liga-Kurzeinsatz als Joker gekommen. 

Matchwinner für Real war derweil Stürmer Mariano Diaz mit drei Treffern (1./42./87.). Daneben traf James Rodriguez (23.), in der 90. Spielminute unterlief den Gästen außerdem ein Eigentor. Am Samstag (16.15 Uhr) steht für Real in der Liga der "Clasico" bei Erzrivale FC Barcelona auf dem Plan.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?   Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Passend dazu

Top Spiele International 2016 / 2017

Premier League 2016 / 2017

Primera Division 2016 / 2017

Serie A 2016 / 2017

Bundesliga 2016 / 2017

Champions League 2016 / 2017

Fussball-Quiz

Galerie

Facebook

Twitter