Games

Vom Nachrücker zum glorreichen Sieger

FIWC: Russischer Youngster fährt nach London

Er war über 3000 Kilometer unterwegs, einzig für die Chance an einer Weltmeisterschaft teilzunehmen und sein Traum ging in Erfüllung. Zusammen mit Ryan "xL_Ryan" Pessoa qualifizierte sich Andrei "Timon" Gurev für das FIWC Finalevent in der englischen Hauptstadt.

12.06.2017 22:18 Uhr / ran.de

Von Russland nach Zürich reiste "Timon", um einen Platz beim FIWC European Qualifier zu ergattern. Nur eine Woche später begann für den einzigen russischen Vertreter dann der European Qualifier in München und "Timon" war bereit. Der 19-Jährige kämpfte sich Runde für Runde weiter, bis nur noch ein Gegner zwischen ihm und der Weltmeisterschaft in London stand: Simon "Zimmeghj" Nystedt. Erneut siegte Gurev. Nach nur 16 Minuten im Rückspiel hatte er seinem Kontrahenten schon zwei Tore eingeschenkt. Danach war die Partie nur noch reine Formsache und der Russe spielte die restlichen Minuten souverän runter.

England gegen Frankreich im Finale

In der Xbox One-Division setzte sich "xL_Ryan" durch. Für großen Aufruhr hatte dagegen sein Finalgegner Thuillier "Maestro" Correntin gesorgt. Der französische Profi schickte im Halbfinale den Gruppenersten Kurt "kurt0411" Fenech mit 5:1 nach Hause und legte auch im Finale furios los. Innerhalb von nur 24 Minuten führt er mit 2:0. Dann brach allerdings die Zeit von "xL_Ryan" an. Der Engländer drehte den Rückstand in einen 3:2-Sieg und gewann auch die zweite Partie. Damit holte er das zweite Ticket für die WM der virtuellen Kicker und fährt im August nach London.

Schon morgen geht der FIWC European Qualifier weiter. In Gruppe drei finden sich mit Erhan "Dr.Erhano" Kayman und Anel "FlaGGo95" Tahirovic auch zwei deutsche Profis, die versuchen ihr Ticket für London zu lösen.

"FIFA Interactive World Cup": Fünf Folgen ab 23. Juni 2017, immer freitags um 19:15 Uhr auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de!

Galerie

Facebook

Twitter