Kampfsport

We Love MMA live auf ranfighting.de

We Love MMA live: Heimspiel für Käfig-Cop Daniel Huchler

Tagsüber bekämpft Daniel Huchler als Polizist das Verbrechen, abends gibt er seine Kampfsportkenntnisse an den Kampfsport-Nachwuchs in Bruchsal weiter. Nun stellt er sich wieder einer sportlichen Herausforderung im Käfig. Bei We Love MMA 30 (am 22. April live und exklusiv auf ranFIGHTING.de) kämpft er gegen Sinan Tataroglu.

13.04.2017 14:31 Uhr / ran.de
Daniel Huchler WLMMA
Daniel Huchler (li.) steht vor der Rückkehr zu We Love MMA. © We Love MMA

München – Daniel Huchler ist ein Mann, der Herausforderungen sucht. Nicht nur beruflich, wo er als Polizist tagtäglich das Verbrechen bekämpft, sondern auch im Privaten als Kletterer und MMA-Kämpfer. Drei Jahre, nachdem er seine ersten Schritte als MMA-Profi ging, ist Huchler nun wieder zurück im Cage.

Bei We Love MMA in Ludwigshafen will er den ersten Sieg nach seinem Comeback feiern. Dabei stellt sich ihm der erfahrene Sinan Tataroglu entgegen (am 22. April ab 18 Uhr live und exklusiv auf ranFIGHTING.de) .

Klettern, Kelle, Kampfsport – der neue Nick Hein?

Doch der Weg zum MMA gleicht bei Huchler keiner Gerade. Ursprünglich wuchs er nur beim Klettern über sich hinaus. Erst ein Vorfall an einer Bergwand inklusive Verletzung eines Kollegen sowie ein eigener Schwächeanfall brachten den Polizisten zum Kampfsport.

Und auch hier wollte er anfangs nur an seiner Kondition arbeiten. Der Rest ist Geschichte. Sofort angefixt, gewann Huchler als Amateur schon Turniere in Deutschland und Dänemark, stand in seinem zweiten Profi-Kampf dem Top-Leichtgewicht Mohamed Grabinski gegenüber und unterlag nur knapp nach Punkten. All das, während er den normalen Polizei-Dienst verrichtete.

Ein neuer Nick Hein wird aus ihm jedoch vorerst noch nicht. Anders als der Kölner hat Huchler vor allem das Lehren für sich entdeckt und gibt sein Wissen an seine Schüler weiter. Nach zweieinhalb Jahren Pause juckt es ihn nun aber wieder selbst in den Fäusten.

Heimspiel in Ludwigshafen

Bei We Love MMA in Ludwigshafen kann sich Huchler auch auf die Unterstützung zahlreicher Fans verlassen, die gemeinsam mit ihm aus Bruchsal die Strecke auf sich nehmen. Gegen Sinan Tataroglu hat er den Heimvorteil auf seiner Seite.

Der wird auch nötig sein, denn Tataroglu ist ein gefährlicher Gegner mit K.o.-Potenzial, der sich auch auf der Matte wohl fühlt. Eine harte Nuss für Huchler, schließlich ist Tataroglu bei We Love MMA bisher noch ungeschlagen.

Ob das Comeback bei We Love MMA gelingt, wird sich am 22. April ab 18:00 Uhr live und exklusiv auf ranFIGHTING.de herausstellen.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter  http://tiny.cc/ran-whatsapp  für unseren WhatsApp-Service ein.

Boxen-News

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter