Leichtathletik

Saison-Aus für Speerwerfer Weber nach Ellbogen-OP

Für Speerwerfer Julian Weber ist die WM-Saison gelaufen. Der Olympia-Neunte von Rio muss sich einer Operation am rechten Ellbogen unterziehen.

20.04.2017 13:23 Uhr / SID
Weber wird am Ellbogen operiert und verpasst die WM
Weber wird am Ellbogen operiert und verpasst die WM © PIXATHLONPIXATHLONSID

Mainz (SID) - Für Speerwerfer Julian Weber ist die WM-Saison gelaufen. Der Olympia-Neunte von Rio, der mit 85,85 m Anfang März fulminant ins Wettkampfjahr gestartet war, muss sich einer Operation am rechten Ellbogen unterziehen. Dort hatte sich der 22-Jährige einen Innenbandriss zugezogen.  

"Das Band wird Ende des Monats durch eine Spendersehne ersetzt. Ich werde kämpfen und alles dafür tun, so schnell wie möglich wieder fit zu sein, um 2018 noch besser in die Saison einzusteigen", schrieb Weber bei Facebook. Die WM findet vom 4. bis 13. August in London statt.

Weitere Sport-News

Galerien

Galerie

Volleyball

Tipps aus der ProSiebenSat1-Welt

SOS-Kinderdorf

Facebook

Twitter