Formel E

Formel E fährt ab 2018 in Rom - Organisatoren hoffen auf Ferrari

Die Formel E macht ab der kommenden Saison auch in Rom Station. Italiens Hauptstadt ist in den Kalender der Elektro-Rennserie aufgenommen worden.

20.06.2017 10:27 Uhr / SID
Die Formel E macht am 14. April 2018 in Rom Station
Die Formel E macht am 14. April 2018 in Rom Station © AFPSIDJOHN MACDOUGALL

Rom (SID) - Die Formel E macht ab der kommenden Saison auch in Rom Station. Die italienische Hauptstadt ist offiziell in den Kalender der Elektro-Rennserie aufgenommen worden, das Rennen steigt am 14. April 2018. Dies teilte Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi nach der Einigung mit Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag und dem Weltverband FIA mit. Unterzeichnet wurde ein Dreijahresvertrag über die Austragung des Rennens im Stadtviertel EUR im Süden der italienischen Hauptstadt.

"Zukunft bedeutet umweltverträgliche Mobilität, Umweltschutz und Innovation. 2018 wird Rom Protagonist der Formel E sein", sagte Raggi. Die Politikerin der europakritischen Fünf-Sterne-Bewegung war unter Druck geraten, weil sie im vergangenen September Roms Kandidatur für die Olympischen Sommerspieler 2024 zurückgezogen hatte.

Schon für die Formel-E-Saison 2014 stand ein Rennen in Rom im Raum. Letztlich verhinderten damals jedoch ein Regierungswechsel und der neue Bürgermeister das Event. Die Organisatoren hoffen zudem, dass 2019 auch Ferrari an dem Rennen teilnehmen wird. Sergio Marchionne, Präsident des Traditions-Autobauers, hatte zuletzt seine Bereitschaft zum Einstieg signalisiert. "Wir wollen in die Formel E eingebunden werden, denn elektrische Autos werden Teil unserer Zukunft sein", sagte Marchionne.

Motorsport-Galerien

Motorsport-News

Nächsten F1 Rennen

Rennkalender 2017 / 2018

Facebook

Tipps aus der ProSiebenSat1-Welt

Twitter