Nordische Kombination

Kombination: Frenzel greift in Lahti nach viertem Saisonsieg

Olympiasieger Eric Frenzel greift beim Weltcup der nordischen Kombinierer in Lahti nach seinem vierten Saisonsieg.

07.01.2017 10:41 Uhr / SID
Eric Frenzel kämpft in Lahti um vierten Saisonsieg
Eric Frenzel kämpft in Lahti um vierten Saisonsieg © PIXATHLONPIXATHLONSID-

Lahti (SID) - Olympiasieger Eric Frenzel (Oberwiesenthal) greift beim Weltcup der nordischen Kombinierer in Lahti nach seinem vierten Saisonsieg. Der 28-Jährige liegt bei der Generalprobe für die nordische Ski-WM an gleicher Stelle (22. Februar bis 5. März) nach dem Springen auf Rang zwei und geht mit einem Rückstand von 1:06 Minuten auf den Norweger Jarl Magnus Riiber in den 10-km-Langlauf (13.00 Uhr). Frenzel gilt als der wesentlich bessere Läufer.

Weltmeister Johannes Rydzek (Oberstdorf) hat dagegen als 12. bereits 2:34 Rückstand auf Riiber, kann aber mit Manuel Faißt (Baiersbronn/14./2:35), Vinzenz Geiger (Oberstdorf/15.) und Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt/16./jeweils 2:39) eine starke Laufgemeinschaft bilden. Terence Weber (Geyer/+2:18) liegt zudem auf Position sieben.

Weltcup-Rekordsieger Hannu Manninen geht bei seinem Comeback im Alter von 38 Jahren derweil mit großem Rückstand in die Loipe. Der Finne, der 2011 nach 48 Einzel-Siegen und vier Erfolgen im Gesamtweltcup (2004 bis 2007) seine Karriere eigentlich beendet hatte, belegt nach einem Sprung auf 101,0 m Rang 37 und geht damit 3:52 Minuten hinter dem Führenden Riiber ins Rennen.

Die deutschen Kombinierer haben die bisherigen sieben Wettbewerbe allesamt gewonnen: Rydzek und Frenzel siegten jeweils dreimal, zudem setzte sich das Team vom Bundestrainer Hermann Weinbuch auch in der Staffel in Lillehammer durch. Am Sonntag steht in Lahti ein weiterer Einzel-Wettkampf (9.30/13.00 Uhr) auf dem Plan.

Wintersport-News

Liveticker

facebook

Twitter