Olympia

Budapest erwägt Rückzug der Olympia-Bewerbung für Sommerspiele 2024

Die ungarische Hauptstadt Budapest erwägt das vorzeitige Ende der Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele 2024.

17.02.2017 14:32 Uhr / SID
Budapest erwägt den Rückzug der Olympia-Bewerbung
Budapest erwägt den Rückzug der Olympia-Bewerbung © AFPSIDATTILA KISBENEDEK

Budapest (SID) - Die ungarische Hauptstadt Budapest erwägt das vorzeitige Ende der Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele 2024. "Wenn es sich herausstellt, dass sich genügend Einwohner der Stadt für ein Referendum ausgesprochen haben, werde ich ernsthaft in Betracht ziehen, ob wir die Bewerbung zurückziehen", sagte Bürgermeister Istvan Tarlos am Freitag.

Zuvor hatten Aktivisten eigenen Angaben zufolge 266.151 Unterschriften für eine Bürgerbefragung gesammelt. Lediglich 138.000 Unterzeichner sind für ein Referendum notwendig. Ursprünglich hatte sich der Stadtrat im Dezember 2015 knapp gegen eine Abstimmung ausgesprochen.

Erst Anfang Februar hatte Budapest genauso wie die favorisierten Mitbewerber Los Angeles und Paris die letzten notwendigen Unterlagen beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) eingereicht. Die Spiele werden am 13. September in Lima vergeben.

Eine mögliche deutsche Bewerbung mit Hamburg war im November 2015 am Widerstand der Bevölkerung gescheitert. Auch Rom hatte eine Kandidatur aus finanziellen Gründen nicht weiterverfolgt. Die USA waren zunächst mit Boston ins Rennen gegangen, wegen mangelndem Rückhalt der Bewohner zog die Stadt zurück, anschließend sprang Los Angeles ein.

Olympia-News

Medaillenspiegel

#TeamGSBGesamt
1.USA463738121
2.Großbritannien27231767
3.China26182771
4.Russland19181956
5.Deutschland17101542
6.Japan1372141
7.Frankreich10181442
8.Südkorea93921
9.Italien812828
10.Australien8111029

Galerie

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter