Olympia

Von der Leyen ehrt Olympia- und Paralympics-Starter der Bundeswehr

Ursula von der Leyen hat am Mittwoch in Berlin Bundeswehr-Angehörige für ihre Teilnahme an den Olympischen und Paralympischen Spielen 2016 geehrt.

19.10.2016 14:52 Uhr / SID
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen © SID-SID-AFPPATRIK STOLLARZ

Berlin (SID) - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am Mittwoch in Berlin Bundeswehr-Angehörige für ihre Teilnahme an den Olympischen und Paralympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro geehrt. "Viele von uns haben nachts vor dem Fernseher mitgezittert, gejubelt und herausragende sportliche Leistungen bewundert", sagte von der Leyen: "Die Sportsoldatinnen und Sportsoldaten haben unser Land, aber auch die Bundeswehr in großartiger Manier vertreten."

Von den 423 deutschen Olympia-Startern in Rio kamen 127 aus den Reihen der Bundeswehr (51 Frauen, 76 Männer). Sie waren an 19 der 42 deutschen Medaillengewinne beteiligt. Bei den Paralympics war die Bundeswehr mit Markus Rehm als einzigem Sportler vertreten. Der Leverkusener gewann Gold im Weitsprung und mit der 4x100-m-Staffel. Überschattet wurden die Olympischen Spiele aus deutscher Sicht vom Tod des Kanuslalom-Bundestrainers und Oberfeldwebels Stefan Henze, der nach einem Verkehrsunfall in Rio seinen schweren Kopfverletzungen erlag.

Olympia-News

Medaillenspiegel

#TeamGSBGesamt
1.USA463738121
2.Großbritannien27231767
3.China26182670
4.Russland19181956
5.Deutschland17101542
6.Japan1282141
7.Frankreich10181442
8.Südkorea93921
9.Italien812828
10.Australien8111029

Galerie

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter