Ski alpin

Ski-WM: Französin Worley holt Gold im Riesenslalom - Debakel für Rebensburg

Die Französin Tessa Worley hat zum zweiten Mal nach 2013 WM-Gold im Riesenslalom gewonnen.

16.02.2017 14:14 Uhr / SID
Tessa Worley holt Gold im Riesenslalom
Tessa Worley holt Gold im Riesenslalom © AFPSIDDIMITAR DILKOFF

St. Moritz - Die Französin Tessa Worley hat zum zweiten Mal nach 2013 WM-Gold im Riesenslalom gewonnen. Die 27-Jährige, die mit Frankreich bereits im Team Event den Titel gewonnen hatte, setzte sich in St. Moritz vor Mikaela Shiffrin aus den USA (0,34 Sekunden zurück) und Sofia Goggia aus Italien (0,74) durch.

Die deutsche Medaillenkandidatin Viktoria Rebensburg (Kreuth) erlebte bei ihrem letzten Einsatz ein Debakel und schied bereits im ersten Lauf nach nicht einmal 30 Fahrsekunden aus. Lena Dürr (Germering) kam als beste Deutsche nicht unter die besten 25.

Worley, wegen ihrer Größe von nur 1,57 m in ihrer Heimat Pisten-"Floh" (puce) genannt, ist es die insgesamt vierte WM-Goldmedaille. Auch 2011 gehörte sie dem siegreichen französischen Team an. Ende 2013 hatte sich Worley einen Kreuzbandriss und einen Meniskusschaden im rechten Knie zugezogen. Erst in diesem Winter wurde sie wieder zur Siegfahrerin, gewann drei der sieben Riesentorläufe und belegte drei Mal Rang zwei.

Wintersport-News

Liveticker

facebook

Twitter