Ski Freestyle

Skicross-Weltcup: Zacher Dritte, Bohnacker stark bei Comeback

Skicrosserin Heidi Zacher hat mit Platz drei beim Weltcup in Watles ihre starke Form im WM-Winter erneut unter Beweis gestellt.

14.01.2017 12:41 Uhr / SID
Heidi Zacher (r.) bestätigt ihre starke Form
Heidi Zacher (r.) bestätigt ihre starke Form © PIXATHLONPIXATHLONSID

Watles (SID) - Skicrosserin Heidi Zacher hat ihre starke Form im WM-Winter erneut unter Beweis gestellt. Beim ersten von zwei Weltcup-Rennen in Watles/Italien fuhr die Lenggrieserin als Dritte zum vierten Mal in Serie aufs Siegerpodest. Die beiden vorangegangenen Rennen im Dezember in Innichen/Italien hatte Zacher gewonnen, davor in Montafon/Österreich Rang drei belegt. 

Die Schwedin Sandra Näslund fuhr am Samstag zu ihrem ersten Weltcupsieg. Daniela Maier (Urach) und Anna Wörner (Partenkirchen) belegten im Endklassement die Ränge neun und 15. Das zweite Rennen findet am Sonntag statt.

Ein starke Leistung zeigte auch Daniel Bohnacker (Gerhausen). Bei seiner Saisonpremiere nach einem Bänderriss belegte er auf Anhieb Rang fünf und war beim dritten Weltcupsieg von Andreas Niederer (Österreich) damit bester Deutscher. Seine Mannschaftskollegen Tim Hronek (Unterwössen), Florian Eigler (Pfronten) und Paul Eckert (Samerberg-Törwang) enttäuschten auf den Plätzen 18, 24 und 27.

Galerie

Tipps aus der ProSiebenSat1-Welt

Facebook

Twitter