Australian Open

Australian Open

Australian Open: So bleibt Kerber die Nummer eins

Angelique Kerber darf ihre Mission Titelverteidigung bei den Australian Open mit Blick auf die Weltranglistenspitze relativ gelassen angehen.

13.01.2017 10:28 Uhr / SID
Angelique Kerber hat ein Polster auf Serena Williams
Angelique Kerber hat ein Polster auf Serena Williams © AFPRoslan RahmanSIDROSLAN RAHMAN

Melbourne - Angelique Kerber darf ihre Mission Titelverteidigung bei den Australian Open (ab Montag) mit Blick auf die Weltranglistenspitze relativ gelassen angehen. Mit dem neuerlichen Sprung ins Endspiel kann die Kielerin ihre Position aus eigener Kraft verteidigen.

Serena Williams (USA) muss als ärgste Verfolgerin von Kerber mindestens das Finale von Melbourne erreichen, um überhaupt eine Chance auf die Rückkehr auf den Tennis-Thron zu haben. 

Kerber hat 1795 Punkte Vorsprung auf Williams

Sollte Kerber (28) beim ersten Major-Event des Jahres nach dem Achtelfinale und vor dem Finale scheitern, könnte sich Williams (35) mit ihrem siebten Triumph beim ersten Grand Slam des Jahres den Platz an der Sonne zurückerobern.

Kerber hatte Williams bei den US Open im September 2016 in New York von der Spitze des Rankings verdrängt. Derzeit hat Deutschlands Sportlerin des Jahres 1795 Punkte Vorsprung vor der 22-maligen Grand-Slam-Siegerin Williams.

Tennis-News

Tennis-Galerien

Spielersuche, Turnierkalender, LK-Portraits, etc. - Registriere Dich jetzt kostenlos in mybigpoint! Deutschlands größtem Spielerportal!

Mehr lesen

Tickets

Quiz

SAT.1 Gold

Galerie

SOS-Kinderdorf

Facebook