UFC

Kampfsport auf ranFIGHTING.de

Super-Fight erst im Herbst? Conor McGregor will Vaterfreuden genießen

Wenn es nach MMA-Gigant Conor McGregor geht, dann soll der Super-Fight gegen Floyd Mayweather frühestens im September stattfinden. Der Grund: Der Ire wird im Mai erstmals Vater (mehr Kampfsport auf www.ranFIGHTING.de ).

20.03.2017 16:11 Uhr / ran.de
Conor McGregor legt ab Mai erst mal eine Babypause ein
Conor McGregor legt ab Mai erst mal eine Babypause ein © GettyImages

München - Seit Monaten redet die Kampfsportwelt von nichts anderem als einem möglichen Mega-Fight zwischen Irlands MMA-Großmaul Conor McGregor und Box-Weltmeister-Legende Floyd Mayweather. Nachdem "Money" nun offiziell seinen Rücktritt vom Rücktritt erklärt hat, erhält das globale Großereignis neue Nahrung. 

So wurde kurz nach Mayweathers News die T-Mobile Arena in Las Vegas vorsorglich für den 10. Juni reserviert, ein Termin, den beide Männer schon einmal in die engere Wahl gezogen hatten. Doch das passt jetzt wiederum McGregor nicht mehr in den Kram. Schließlich gehen ihm gerade andere, wichtigere Dinge durch den Kopf: im Mai wird er zum ersten Mal Vater. 

Mayweather meidet McGregor 

Deshalb schlug der UFC-Champion den kommenden September als möglichen Austragungszeitraum vor. McGregor wollte das Thema auch schon mit Mayweather unter vier Augen diskutieren. Doch der geht ihm konsequent aus dem Weg. 

Und "The Notorious" weiß auch warum: "Er will mich nicht sehen. Er ist wie versteinert. Das wäre ich an seiner Stelle auch. Denn niemand weiß, was einen erwartet, wenn man sich mit mir trifft." Die Akte McGregor vs. Mayweather bleibt also weiter offen und somit hochspannend ... 

Mehr zu Conor McGregor sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.  

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen?  Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein

Boxen-News

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter