UFC

"Genießt das Leben"

UFC-Boss über Rousey: Eher Hollywood als Comeback

Kehrt Ronda Rousey noch einmal in die UFC zurück oder nicht? Die 30-Jährige schweigt seit ihrer Klatsche gegen Amanda Nunes. UFC-Boss Dana White hat eine klare Meinung zu Rouseys Zukunft.

19.04.2017 12:40 Uhr / ran.de
Rousey Teppich
Ronda Rousey: Macht auch auf dem roten Teppich eine gute Figur. © imago/UPI Photo

München - Ronda Rousey gibt sich geheimnisvoll. Verschwiegen. Denn seit ihrer Klatsche gegen Amanda Nunes am 31. Dezember bei UFC 207 hat sich Rousey nicht zu ihrer sportlichen Zukunft geäußert. Darüber nachdenken wolle sie, hatte sie unmittelbar nach der Niederlage angekündigt. Im Grunde macht sie das also seit nunmehr fast vier Monaten.

Instagram-Posts wie zuletzt die Zusammenarbeit mit einem neuen Ernährungsspezialisten ließen wieder Hoffnungen aufkommen, dass Rousey doch an ihrem Comeback arbeitet. UFC-Präsident Dana White sieht das aber anders.

"Ich glaube nicht", sagte White "TMZ" auf die Frage, ob Rousey noch einmal ins Octagon zurückkehrt.

Das ist allerdings nur seine persönliche Einschätzung, mit ihm darüber geredet, es angedeutet oder gar bestätigt hat die 30-Jährige nicht. "Sie hat mir nicht gesagt, dass sie zurücktritt, aber ich glaube nicht, dass sie zurückkommt", sagte White: "Sie genießt im Moment das Leben und hat Spaß. Sie hat viel Geld verdient und das genießt sie jetzt."

Rolle in der Serie "Blindspot"

Rousey genießt vor allem ihren erneuten Abstecher ins Schauspielgeschäft. Die 30-Jährige hat eine Rolle in der Crimeserie "Blindspot" übernommen. Dort spielt sie an der Seite der Hollywood-Stars Sullivan Stapleton und Jamie Alexander die weibliche Gefängnis-Insassin Devon Penberthy. Von den Dreharbeiten postete Rousey auch ein Foto auf ihrem Instagram-Account.

Für Rousey ist der Ausflug in das Filmgeschäft aber fast schon Routine, sie hat bereits Erfahrung in Hollywood gesammelt. So spielte sie an der Seite von Sylvester Stallone und Jason Statham in Expendables 3 und mit Vin Diesel in Fast and Furious 7. In der Kinoversion der Serie "Entourage" spielte sie sich zudem selbst.

Vielleicht baut sie diese Karriere nun aus. "Wenn es eine weitere Staffel geben sollte, ist sie vielleicht als dauerhafter Charakter der Serie dabei. Ich kann mir das bei ihr vorstellen", sagte White.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf  ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter  http://tiny.cc/ran-whatsapp

Boxen-News

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter