NFL

Quarterback der Pittsburgh Steelers

Ben Roethlisberger deutet Fortsetzung seiner Karriere an

Die Pittsburgh Steelers können wohl auch in Zukunft auf Ben Roethlisberger bauen. Der Quarterback hatte vor einigen Wochen offen über sein Karriereende nachgedacht, deutet nun aber an, dass er weitermachen will.

20.03.2017 12:59 Uhr / ran.de
Ben Roethlisberger
Hat nach wie vor Spaß in der NFL: Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger bleibt der Liga wohl noch einige Zeit erhalten © imago/ZUMA Press

Pittsburgh/München - Ben Roethlisberger hat offenbar noch nicht genug. Während eines Uni-Besuchs antwortete der Quarterback der Pittsburgh Steelers laut "Observer Reporter" auf die Frage, ob er in der Saison 2017 in der NFL spielen werde: "Ich tendiere dahin."

Der Vertrag von "Big Ben" mit den Steelers läuft zwar ohnehin noch drei Jahre. Doch im Januar hatte der 35-Jährige in einem Radio-Interview offen über sein sofortiges Karriereende nachgedacht. Er wolle die Offseason nutzen, um alle Möglichkeiten zu überdenken, ließ er damals wissen.

Roethlisberger immer wieder verletzungsgebeutelt

Dabei wollte Roethlisberger auch seine Familie zu Rate ziehen und in seinen Körper hineinhorchen - denn zuletzt hatte der Signal Caller immer mal wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Vor allem das Knie bereitete in der vergangenen Spielzeit Probleme. In den Playoffs verletzte er sich zudem am Sprunggelenk.

Head Coach Mike Tomlin hatte schon nach Roethlisbergers Andeutungen betont, dass ihn die Aussagen nicht alarmieren würden. Auch General Manager Kevin Colbert verspürte keinen Druck, einen Nachfolger für den Spielmacher finden zu müssen.

Roethlisberger geht also allem Anschein nach in seine 14. Saison mit der Franchise aus Pennsylvania. In den Saisons 2005 und 2008 führte er die Steelers zu deren Super-Bowl-Triumphen Nummer fünf und sechs. Im Januar scheiterte Pittsburgh im AFC Championship Game mit 17:36 am späteren Meister New England Patriots.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen?  Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

NFL-Quiz

US-Sport-News

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter

NFLQuiz