NFL

Die verrücktesten Fan-Tattoos der NFL: Packers-Fan mit sexy Rodgers-Tattoo

Diese Fan-Liebe geht unter die Haut. Manche Anhänger der NFL-Franchises möchten jeden Moment ihr Lieblingsteam bei sich tragen. Was bietet sich da besser an als ein Tattoo?

28.01.2017 18:38 Uhr / ran.de

München - Tattoos sind natürlich auch unter NFL-Fans sehr beliebt. So lassen es sich viele Anhänger nicht nehmen, ihr Team auch auf der Haut zu unterstützen.

Doch manche Fans scheinen es mit der Körperkunst etwas zu übertreiben. Egal ob Super-Bowl-Hai oder kompletter Helm auf dem Kopf, wir zeigen euch die verrücktesten NFL-Tattoos.

Packers-Fan mit sexy Rodgers-Tattoo

Nachdem sich Aaron Rodgers kürzlich von seiner langjährigen Freundin Olivia Munn getrennt hat, ist der Quarterback bei der Damen- und Männer-Welt wieder äußerst beliebt. Mancher Vehrerer wählt jedoch einen eher ungewöhnlichen Weg, um die Aufmerksamkeit des Packers-Spielers zu erhalten.

So ließ sich ein Packers-Fan den Passgeber kurzerhand als Pinup auf den Arm tattoowieren. Sein neues Tattoo zeigt den Green-Bay-Quarterback dabei in äußerst heißer Pose. Doch seht selbst:

Redskins-Fan erinnert Patriots an SB51-Rückstand

Ihr denkt, man kann sich nichts Verrückteres auf seinen Allerwertesten tätowieren lassen, als Tom Bradys Gesicht? Falsch gedacht! Auf dem Hintern eines NFL-Fans aus Connecticut ist der Rückstand der New England Patriots im Super Bowl LI gegen die Atlanta Falcons verewigt: 3-28, zwei Minuten und acht Sekunden vor Ablauf des dritten Viertels.

Das Kurioseste an der ganzen Sache: Der Football-Fan ist weder Patriots- noch Falcons-Anhänger, sein Herz schlägt für die Washington Redskins. Warum dann dieses Tattoo? Gegenüber "SB Nation" verriet er: "Ich kann die Patriots-Fans nicht ausstehen. Immer wenn ich ihnen nun sage, dass sie meinen Hintern küssen sollen, werden sie daran erinnert, dass sie total fertig gemacht wurden."

Vielleicht sollte dem Mann so langsam jemand verraten, dass New England den Super Bowl am Ende noch gewonnen hat ...

Tennessee Titans

Dass sich Football-Fans in angeblich weiser Voraussicht den Schriftzug "Super Bowl Champions" tätowieren lassen, kommt schon mal vor. So auch in der vergangenen Saison, als jeweils ein Anhänger der Dallas Cowboys und Atlanta Falcons den NFL-Sieg seiner Franchise mit einem Tattoo vorhersagte - nur um am Ende doch falsch zu liegen. 

Ein Fan der Tennessee Titans wagt für die Saison 2017 nun ebenfalls eine Prognose, wenn auch nicht eine ganz so wagemutige ...

Der Schriftzug "Tennessee Titans AFC South Champions" ziert nun den Arm dieses glühenden Anhängers. Klar, der Division-Sieg ist für die Titans sicher wahrscheinlicher als ein Erfolg im Super Bowl. Aber der erste Platz in der AFC South würde für Tennessee natürlich auch den Einzug in die Playoffs bedeuten - und da ist bekanntlich alles möglich.

Man stelle sich nur mal vor, der Fan behält mit dem Division-Sieg Recht, doch Tennessee gewinnt anschließend auch noch den Super Bowl ... Mr. Titans-Tattoo würde sich sicher ärgern, nicht ganz so mutig gewesen zu sein, wie der Falcons- und Cowboys-Fan vor ihm.

New England Patriots

Da bekommt das Wort "Arschgesicht" eine ganz neue Bedeutung. Ein Fan der New England Patriots war über den Super-Bowl-Sieg seiner Franchise so erfreut, dass er nach der Super-Bowl-Parade kurzerhand zum Tattooladen "Boston Barber & Tattoo Co." marschierte und ein Tom-Brady-Tattoo verlangte. 

Doch New Englands Quarterback sollte selbstverständlich nicht irgendwo platziert werden. Deshalb entschied sich der Fan für eine äußerst pikante Stelle. Das Gesicht von Brady zierte nach drei Stunden Arbeit mit der Tinte den Allerwertesten des Fans.

Atlanta Falcons

No risk, no fun: Das ist offenbar das Motto dieses unbekannten Falcons-Fans. Denn obwohl der Super Bowl (5. Februar ab 22:55 Uhr live in SAT.1) noch nicht gespielt ist, hat er sich schon mal ein Sieges-Tattoo stechen lassen. Mitten auf dem Oberschenkel prangt nun das Falcons-Logo samt hellseherischem Schriftzug "Superbowl LI Champs".

Doch immerhin war der Falcons-Liebhaber clever genug, noch etwas Platz für mögliche Abänderungen zu lassen. Sollten die Falcons also nicht gegen die New England Patriots triumphieren, könnte man die römische Zahl zumindest in den kommenden zwei Jahren noch problemlos erweitern.

Dallas Cowboys

Jordan Garnett war sich wohl etwas zu siegessicher: Schon im Dezember 2016 ließ sich der Dallas Cowboys Fan das Logo seiner Lieblingsfranchise samt Schriftzug "Super Bowl LI Champion" stechen. Doch nach der dramatischen Niederlage gegen die Green Bay Packers wird daraus nichts mehr.

Aber anstatt das Tattoo entfernen zu lassen, geht der selbst ernannte "Dallas Cowboys Enthusiast" erneut ins Risiko und lässt aus "LI" kurzerhand "LII" machen. Und wenn die Cowboys auch 2018 beim 52. Super Bowl in Minneapolis nicht triumphieren, ist ja immer noch Platz für "LIII" ...

Kansas City Chiefs

Dieser Anhänger der Kansas City Chiefs zeigte seine Liebe zu seinem Team durch ein ganz besonderes Tattoo. Der Stadtname Kansas geht auf den Indianerstamm "Kansa" zurück. Was bietet sich also besser an für dieses verrückte Tattoo, als ein Indianerkopf.

Indianapolis Colts

Auch bei den Indianapolis Colts gibt es Anhänger mit Tattoo-Vorlieben. Doch scheinbar hat es hier statt dem Besitzer eher den Vierbeiner erwischt. Passend dazu trägt der Colts-Hund blaue Fingernägel.

Seattle Seahawks

Klein aber fein. Das dachte sich wohl dieser weibliche Seattle-Seahawks-Fan, als sie sich das Logo der  Franchise ins Ohr tattoowieren ließ.

Die Manning-Brüder

Was gibt es schöneres, als einen Bruder zu haben, der ebenfalls in der NFL gespielt hat? Richtig: Zwei NFL-Helden, die auch noch Brüder sind, auf seiner Haut zu tragen. Ob Eli und Peyton Manning dabei gut getroffen sind, ist dagegen eher fragwürdig.

Der Fantasy-Loser

Wettschulden sind Ehrenschulden. Das dachte sich wohl dieser Fan, als er sich den Satz "Lass es los. Fantasy-Loser 2015" tattoowieren ließ. Passend dazu vervollständigen "Olaf der Schneemann" und der bekannte Super-Bowl-Hai das Bild.

Pizza is love, Pizza is life

Pizza oder ein Tattoo? Why not both? Dieser betrunkene Fan ließ sich in einem Rauschzustand das Logo der Buffalo Bills im Pizzastyle auf den Körper stechen.

Der Patriots-Helm

Nie wieder mit Helm Fahrrad fahren? Kein Problem! Einfach den Helm von Quarterback Tom Brady detailgetreu auf den Kopf stechen lassen, fertig.

Der Steelers-Hasser

Möchtest du mit einem Fan der Baltimore Ravens befreundet sein, darfst du alles, außer Steelers-Fan sein. Damit das von Anfang an klar ist, zeigte ein Anhänger seinen Pittsburgh-Hass mit einem kleinen Bild auf der Haut.

Der Eagles-Optimist

Fan sein bedeutet, Optimist zu sein. Deshalb kann man ruhig davon ausgehen, dass sein Team den Super Bowl 2019 gewinnt.

Der Befreier

Wenn die NFL einfach deinen Quarterback sperrt, gibt es nur ein Gegenmittel: Protest via Tattoo.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen?  Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

NFL-Quiz

US-Sport-News

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter

NFLQuiz