NFL

Neuer Vertrag für Tom Brady?

Tom Brady spricht offenbar schon mit New England Patriots über neuen Vertrag

Tom Brady hat zuletzt offen über seine Zukunftspläne in der NFL gesprochen. Die könnten jetzt schneller als gedacht konkret werden. Denn es soll schon erste Vertragsgespräche zwischen dem Quarterback und den New England Patriots gegeben haben.

17.02.2017 11:59 Uhr / ran.de
Tom Brady (New England Patriots)
Hat gut lachen: Tom Brady unterschreibt wohl bald einen neuen Vertrag bei den New England Patriots © 2017 Getty Images

München/ Foxborough - Die New England Patriots ohne Tom Brady - eigentlich unvorstellbar.

Und aller Voraussicht nach wird es dieses Szenario wohl so schnell auch nicht geben. Wie Jeff Howe vom "Boston Herald" berichtet, befinden sich die Franchise aus Foxborough und der Quarterback bereits in Gesprächen über einen neuen Vertrag.

Erst vergangenes Jahr bis 2019 unterschrieben

Zwar sei nicht mit einer zeitnahen Einigung zu rechnen, doch natürlich wissen beide Seiten, was sie aneinander haben. Erst im vergangenen Jahr hatte Brady einen Vertrag bei den "Pats" unterschrieben , der ihn bis 2019 an den Klub bindet.

Damals war das Gehalt als Reaktion auf die Sperre wegen der "Deflategate"-Affäre umstrukturiert worden, so dass der 39-Jährige in der vergangenen Saison lediglich 764.705 US-Dollar als Basis-Gehalt sowie den Signing Bonus von 13 Millionen US-Dollar einstrich.

Nur die Nummer 43 der NFL-Geldrangliste

In der kommenden Spielzeit kassiert der Ehemann von Super-Model Giselle Bündchen ein Base Salary von einer Million US-Dollar, und erneutr 13 Millionen US-Dollar Signing Bonus. Damit bekommen 42 NFL-Profis in den kommenden Monaten mehr Geld als Brady, allein 21 Quarterbacks liegen in der Geldrangliste vor der Legende.

Den Patriots soll derzeit ein "Cap Space" von 63 Millionen US-Dollar zur Verfügung stehen, um Vertragsverlängerungen zu belohnen. So könnte Brady also auch auf seine alten Tage ein kräftiger Zahltag winken.

Brady will bis Mitte 40 spielen

Außerdem könnte ein neuer Vertrag ihm weitere NFL-Jahre über 2019 hinaus garantieren. Zuletzt hatte Brady im Interview mit Peter King von "Sports Illustrated" betont, dass er bis Mitte 40 professionell American Football spielen wolle .

Zugleich verdeutlichte er nun, dass ein Klub-Wechsel keine Option sei. "Ich möchte für keinen anderen Trainer spielen. Ich möchte für keinen anderen Besitzer spielen", nahm Brady seine Weggefährten Bill Belichick und Robert Kraft mit ins Boot. Eine Einigung mit den Patriots sollte also nur eine Frage der Zeit sein.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen?  Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

NFL-Quiz

US-Sport-News

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter

NFLQuiz