Große Umfrage zur Nachhaltigkeit im Sport bis 15. April - Bildquelle: AFP/SID/MIGUEL MEDINAGroße Umfrage zur Nachhaltigkeit im Sport bis 15. April © AFP/SID/MIGUEL MEDINA

Berlin (SID) - Das Thema Nachhaltigkeit nimmt auch im Sport eine immer größere Rolle ein. Über die genauen Erwartungen der Fans, Sportler und Sportlerinnen sammelt nun eine gemeinsame Studie von "Sports for Future" und der Voting-Plattform "FanQ" belastbare Ergebnisse. 

Die große Erhebung im Bereich des Profi- und Amateursports geht bis zum 15. April, die Ergebnisse sollen im Anschluss detailliert aufgearbeitet und als Entscheidungsgrundlage für die Akteure dienen. Profiklubs wie Arminia Bielefeld und Jahn Regensburg haben bereits teilgenommen.

"Der Sport nimmt eine tragende Rolle in unserer Gesellschaft ein und ist daher ein wichtiger Akteur als Taktgeber und Vorbild mit Blick auf eine nachhaltige Entwicklung in unserem Land", sagte Stefan Wagner, 1. Vorsitzender von Sports for Future. 

Die Einladung zur Umfrage richtet sich an alle Sportorganisationen. Diese würden ab 200 Umfrage-Teilnehmern "eine individuelle Auswertung zum Status quo und zu Verbesserungspotenzialen der jeweiligen Sportorganisation kostenlos erstellt" bekommen, wie FanQ-Gründer Joachim Lammert mitteilte.

Die Studie wird unterstützt von Netzwerkpartnern wie Unsere Kurve e.V., FC PlayFair e.V., KOS Koordinationsstelle Fanprojekte, Sportplatzwelt, Freiburger Kreis e.V. und 90Plus. - Hier ist der Link zur Umfrage: https://fanq-app.com/nachhaltigkeit-im-sport/

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien