- Bildquelle: IMAGO/Marco Canoniero © IMAGO/Marco Canoniero

München - Wer ein Abonnement bei "DAZN" abschließen will, der muss zukünftig tiefer in die Tasche greifen. Mit dieser Nachricht schockte der Sportstreaming-Anbieter Ende Januar 2022 die Sport-Fans in Deutschland

Wie das Unternehmen bekannt gab, erhöht sich der Preis für ein monatliches Abo von 14,99 Euro auf 29,99 Euro. Neben dem monatlichen Bezahlmodell soll es weiterhin ein Jahresabo geben, welches mit 24,99 Euro/Monat etwas günstiger ist.

Verdopplung des Preises auch für Bestandskunden

Die neuen Preise galten ab dem 1. Februar erst einmal nur für Neukunden und Bestandskunden, die ihre Mitgliedschaft pausiert haben. Nun gab "DAZN" bekannt, dass auch Bestandskunden, die ein aktives Abo besitzen, ab dem 1. August den neuen Preis von 29,99 Euro im Monat zahlen müssen.

In der kommenden Saison überträgt "DAZN" neben der NBA, NFL, UFC, Darts und anderen Sportarten, fast die komplette Champions League (einzig eine Dienstagspartie pro Spieltag wird auf "Amazon" übertragen), sowie insgesamt 106 Spiele der Bundesliga.

Übertragungen live aus dem Stadion und in Full-HD

Zudem wirbt die Plattform damit, ab der kommenden Saison alle Live-Spiele der Bundesliga und ausgewählte Partien der Champions League aus dem Stadion zu übertragen und schrittweise auf Full-HD umzustellen, um die Übertragungen der beiden Wettbewerbe aufzuwerten.

Zum Start der Plattform im Jahr 2016 verlangte der Anbieter nur 9,99 Euro/Monat.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien