Dolderer: "Wir haben unseren Traum gelebt." - Bildquelle: AFPSIDATTILA KISBENEDEKDolderer: "Wir haben unseren Traum gelebt." © AFPSIDATTILA KISBENEDEK

Köln (SID) - Der deutsche Pilot Matthias Dolderer hat wehmütig auf die Einstellung der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft zum Ende der Saison reagiert. "Das stimmt mich traurig. Ich bin aber sehr dankbar für die Chance, bei dieser Rennserie dabei gewesen zu sein", sagte der einzige deutsche Weltmeister (2016): "Wir alle hatten eine wirklich gute Zeit bei dem meiner Meinung nach Besten, was der Flugsport zu bieten hat."

Auf das erste der noch drei verbleibenden Rennen in Kasan/Russland am Wochenende fühlt sich Dolderer gut vorbereitet. "Mir gefällt es in Kasan - meine guten Zeiten im Jahr 2018 zeigen, dass die Strecke zu mir passt", sagte der derzeit Gesamt-Elfte: "Wir haben unseren Traum zehn Jahre lang gelebt, das können nicht viele Leute sagen. Natürlich wird jedes Rennen emotional sein, aber wir bleiben positiv und werden alles daran setzen, hier in Kasan ein gutes Ergebnis zu erzielen."