Die Sportlerinnen konnten aus Kabul evakuiert werden - Bildquelle: AFP/SID/KARIM SAHIBDie Sportlerinnen konnten aus Kabul evakuiert werden © AFP/SID/KARIM SAHIB

Kabul (SID) - Dutzende afghanische Sportlerinnen haben am Mittwoch im Rahmen einer von der katarischen Regierung organisierten Evakuierung Kabul verlassen. An Bord der Flüge nach Doha waren auch nationale weibliche Sportstars.

"Es ist ein toller Tag für uns alle, denn nach vielen Wochen des Wartens kann unsere Reise endlich beginnen, und wir sind sehr glücklich", sagte die Basketballerin Tahera Yousofi am Flughafen. "Die Taliban-Regierung lässt uns nicht spielen", ergänzte die 28-Jährige, die sowohl in Afghanistan als auch international spielte. Die Sportlerinnen müssten das Land deshalb leider verlassen.

Auch andere Sportlerinnen hatten zuvor das Land verlassen. So war Fußballerinnen der afghanischen U-Nationalteams die Flucht nach Pakistan im September gelungen. Seit der Machtübernahme der Taliban ist Sport für Männer teilweise geduldet, für Frauen ist er jedoch verboten.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien