Max Hartung wird Geschäftsführer der Sportstiftung NRW - Bildquelle: AFPSIDVANO SHLAMOVMax Hartung wird Geschäftsführer der Sportstiftung NRW © AFPSIDVANO SHLAMOV

Köln (SID) - Säbelfechter Max Hartung (31) wird nach den Olympischen Spielen von Tokio Geschäftsführer der Sportstiftung NRW. Der frühere Team-Weltmeister und vierfache Europameister aus Dormagen setzte sich in einem Bewerbungsverfahren unter mehr als 160 Mitbewerber*innen durch und folgt zunächst für fünf Jahre auf Jürgen Brüggemann, der nach rund zwei Jahrzehnten auf diesem Posten in die Freistellungsphase der Altersteilzeit geht.

"Max Hartung hat selbst von der Arbeit der Sportstiftung profitiert. Da er die Herausforderungen des Spitzensports und die Sorgen und Nöte der Athletinnen und Athleten aus eigener Anschauung bestens kennt, kann er wertvolle Impulse für die Arbeit der Sportstiftung in den nächsten Jahren setzen", sagte Staatssekretärin Andrea Milz, die Hartung gemeinsam mit Ministerpräsident Armin Laschet vorgeschlagen hatte. 

Neuer Stiftungsvorsitzender wird als Nachfolger von Ute Schäfer der frühere NRW-Innenminister Ingo Wolf. Neu im Vorstand ist die frühere Speerwurf-Weltmeisterin Steffi Nerius. Die Sportstiftung NRW hat sich der Förderung junger Sportler*innen auf ihrem Weg in den Spitzensport verschrieben.

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien