Auch NHL-Star Draisaitl beteiligt sich an der Kampagne - Bildquelle: Laureus Sport for Good  /Laureus Sport for Good/Laureus Sport for Good/Auch NHL-Star Draisaitl beteiligt sich an der Kampagne © Laureus Sport for Good /Laureus Sport for Good/Laureus Sport for Good/

Köln (SID) - Die Laureus Sport for Good Foundation hat anlässlich des Giving Tuesdays mit "Everyone Wins" eine neue Kampagne für mehr Aufmerksamkeit für bedürftige Kinder und Jugendliche gestartet. Gemeinsam mit aktiven und ehemaligen Sportlerinnen und Sportlern soll so über die sozialen Netzwerke auf die "katastrophalen Auswirkungen" der Sport- und Bewegungseinschränkungen während der Corona-Pandemie aufmerksam gemacht werden.

"Wir sind unglaublich besorgt darüber, welchen geringen Stellenwert dem Sport und der Bewegung, insbesondere von Kindern und Jugendlichen, in einer der größten Gesundheitskrisen der letzten Jahrzehnte beigemessen wird", erklärte der Geschäftsführer von Laureus Sport for Good Deutschland und Österreich, Paul Schif. Deshalb werde der "Everyone Wins"-Clip online geteilt, um "dadurch mehr Kindern Zugang zu unseren Förderprogrammen zu ermöglichen". Der Sport helfe den jungen Menschen, Ungerechtigkeiten, wie beispielsweise Gewalt oder Diskriminierung, zu besiegen.

Eishockey-Star Leon Draisaitl beteiligt sich im Rahmen seiner Arbeit als Laureus Botschafter an der Kampagne. "Deshalb ist es mir wichtig, den Giving Tuesday als Anlass zu nehmen, Kinder und Jugendliche zu unterstützen und mit Hilfe des Sports Ungerechtigkeiten zu besiegen."

Auch der ehemalige Fußball-Nationalspieler Roman Weidenfeller wirbt für die Organisation. "Laureus hilft Kindern und Jugendlichen, diese Gegner zu bezwingen und ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Ich möchte deshalb zum Spenden aufrufen und auf die wichtige Arbeit von Laureus hinweisen", erklärte der frühere Torhüter von Borussia Dortmund.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien