#ranGEGENrassismus – im Sport ist kein Patz für Diskriminierung#ranGEGENrassismus – im Sport ist kein Patz für Diskriminierung ©

Sport verbindet Menschen auf der ganzen Welt. Im Sport ist kein Platz für Unterscheidungen nach Herkunft, Religion oder Hautfarbe. Diskriminierung und Hass haben dort nichts verloren! In Zeiten von gesellschaftskritischen Protesten in den USA und Reichsflaggen auf den Stufen zum deutschen Reichstagsgebäude sollten sich alle Menschen klar positionieren - das tun wir auch als gesamtes Team von ran.

Mit der Aktion #ranGEGENrassismus rufen wir alle Football-, Fußball-, Motorsport- und Sport-Fans auf, sich öffentlich an unsere Seite zu stellen. Für ein respektvolles Miteinander und gegen Diskriminierungen jeglicher Art. Lasst uns gemeinsam dafür einstehen, dass der Sport bunt und weltoffen ist.

Wir werden dieses wichtige Thema in unseren zahlreichen TV- und Online-Sendungen immer wieder aufgreifen - und können hoffentlich auch zahlreiche Sportler und Fans zeigen, die #ranGEGENrassismus auf Instagram, Twitter oder Facebook unterstützen.

Das ran-Team

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien