Mehr geht nicht: John Higgins erzielt 147 Punkte - Bildquelle: AFPSIDPAUL ELLISMehr geht nicht: John Higgins erzielt 147 Punkte © AFPSIDPAUL ELLIS

Köln (SID) - Dem viermaligen Titelträger John Higgins ist bei der Snooker-WM in Sheffield ein seltenes Kunststück gelungen. Der Schotte spielte in seiner Achtelfinal-Partie gegen den Norweger Kurt Maflin ein sogenanntes "Maximum Break" von 147 Punkten. Dies ist der höchste Wert, den ein Spieler in einem Frame erreichen kann. Dieses perfekte Spiel war bei der WM zuletzt dem Schotten Stephen Hendry im Jahr 2012 gelungen, überhaupt war es erst das elfte beim wichtigsten Turnier des Jahres.

Die Snooker-WM findet in diesem Jahr aufgrund der Coronakrise ohne Zuschauer statt. Ursprünglich sollte das Turnier als Testlauf für die Zulassung von Fans dienen, der britische Premierminister Boris Johnson erklärte das Pilotprojekt aufgrund der steigenden Fallzahlen in Großbritannien aber noch am ersten Turniertag für beendet.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien