Deutschland bekommt es in Vechta mit Frankreich zu tun - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDDeutschland bekommt es in Vechta mit Frankreich zu tun © PIXATHLONPIXATHLONSID

Vechta (SID) - Die deutschen Basketballer treten zum Duell mit Frankreich im Rahmen der EM-Qualifikation erstmals in Vechta an. Am 21. Februar des kommenden Jahres fordert das Team von Bundestrainer Henrik Rödl in der niedersächsischen Stadt den WM-Dritten. 

"Natürlich steht die Zusammensetzung meiner Mannschaft zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, aber es wird in jedem Fall ein interessantes und hoch motiviertes deutsches Team gegen die starken Franzosen antreten", sagte Rödl: "Für uns ist das Spiel eine ganz wichtige Standortbestimmung." 

Für die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) haben die Quali-Partien nur Testspielcharakter. Als EM-Gastgeber einer Vorrundengruppe in Köln und der Finalspiele in Berlin braucht sich das Team nicht zu qualifizieren.