Erfolgreicher Start bei der Beachvolleyball-EM - Bildquelle: AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/ADAM HAGYErfolgreicher Start bei der Beachvolleyball-EM © AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/ADAM HAGY

München (SID) - Mit Erfolgen von zwei deutschen Frauen-Kombinationen hat am Montag die Beachvolleyball-EM in München begonnen. Die WM-Dritten Svenja Müller/Cinja Tillmann (Hamburg/Düsseldorf) stehen dabei nach ihrem Auftaktsieg ebenso schon mindestens in der Zwischenrunde wie die deutschen Meisterinnen Chantal Laboureur/Sarah Schulz (Stuttgart/Düsseldorf). Für beide Teams würde ein Erfolg im nächsten Gruppenspiel sogar bereits den Einzug ins Achtelfinale bedeuten. Insgesamt spielen in München neun deutsche Teams um die beiden EM-Kronen.

Müller/Tillmann gaben sich im Eröffnungsspiel des Turniers auf dem Königsplatz gegen ein französisches Duo mit 2:0 keine Blöße. Laboureur/Schulz setzten sich in der Gruppe H gegen ein österreichisches Team ebenfalls ungefährdet in zwei Sätzen durch.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien