München/Nürnberg -  Für das mit 30.000 Euro dotierte Turnier der ranghöchsten nationalen Tour hat der deutsche Volleyball-Verband die Meldeliste veröffentlicht. Bei den Männern führt das Nationalteam Philipp Arne Bergmann/Yannik Harms (Rattenfänger Beach-Team TC Hameln) das Feld an. Sie werden aber ebenso wie Max Betzien/Jonathan Erdmann (VCO Berlin) zunächst beim 4-Sterne-Turnier der World Tour in Ostrava (CZE) in der dortigen Qualifikation antreten. Sollten sie den Sprung ins Hauptfeld dort nicht schaffen, treffen sie zwischen Schöner Brunnen und Frauenkirche auf starke nationale Konkurrenz.

Paul Becker will nach seiner Rückenverletzung wieder mit Jonas Schröder (Deutsche Energie Beachteam/United Volleys) angreifen, nachdem sie in der vergangen Saison vier Titel auf der Techniker Beach Tour holten. Das Düsseldorfer Duo Alexander Walkenhorst/Sven Winter (DJK TuSA 06 Düsseldorf) kommt mit dem Rückenwind eines dritten Platzes auf der World Tour (Ayden/TUR, 2-Sterne) nach Franken und die Poniewaz-Zwillinge Bennet und David können diese Saison bereits auf den Turniersieg in Münster sowie den zweiten Platz in Düsseldorf verweisen.

Ebenfalls mit sportlich sehr guten Erinnerungen aus Düsseldorf kommt das topgesetzte Frauenteam Melanie Gernert/Elena Kiesling (SV Lohhof) in die Frankenmetropole. Sie verteidigten vor zwei Wochen ihren Titel am Rhein und wollen auch am kommenden Wochenende wieder das Podium angreifen. Dies gilt sicher auch für Anna Hoja/Stefanie Hüttermann (DJK TuSA 06 Düsseldorf), die bei den ersten beiden Turnieren der Techniker Beach Tour 2019 die Finals erreichten, sich aber jeweils mit dem zweiten Platz begnügen mussten.

Im Gegensatz zu den Vorjahren entfällt die Qualifikation, so dass die jeweils 16 Frauen- und Männerteams freitags direkt mit den Hauptfeldspielen beginnen. Die Turnierzulassungen erfolgen gemäß der Teammeldungen nach den Deutschen Ranglisten. Zunächst wird pro Geschlecht in vier Vierergruppen gespielt. Die Gruppensieger ziehen direkt in das Viertelfinale ein und die Gruppenzweiten sowie -dritten spielen zuvor im Achtelfinale. Mit Ausnahme des kleinen Finales werden keine Platzierungsspiele ausgetragen. 

Dazu wird es noch ein kleines Schmankerl für alle DTM-Fans geben. Ein Showmatch mit zwei Fahrern aus der Motorsportserie. Marco Wittmann und Nico Müller werden ihr Können im Sand unter Beweis stellen.

Die einzelnen Übertragungszeiten:

Freitag: Ab 14 Uhr live auf Sportdeutschland.TV (Center Court und Court 2)

Samstag: Ab 9 Uhr live auf Sportdeutschland.TV (Center Court und Court 2) & ab 15:30 live auf ran.de (Center Court)

Sonntag: ab 9:15 live auf ran.de (Center Court) & ab 9:30 Uhr live auf Sportdeutschland.TV (Center Court und Court 2)

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps