Herrmann gewinnt beim Massenstart in Östersund Bronze - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDHerrmann gewinnt beim Massenstart in Östersund Bronze © PIXATHLONPIXATHLONSID

Östersund (SID) - Denise Herrmann (Oberwiesenthal) hat ihre herausragende Biathlon-WM mit Bronze zum Abschluss im Massenstart gekrönt. Über 12,5 km musste sich die 30-Jährige, die zuvor Gold in der Verfolgung und Silber in der Mixed-Staffel gewonnen hatte, nur der Italienerin Dorothea Wierer (zwei Schießfehler) und der Russin Jekaterina Jurlowa-Percht (2/+4,9 Sekunden) geschlagen geben. Herrmann lag nach vier Schießfehlern im Ziel 15,4 Sekunden hinter Wierer.

Bei der WM 2017 hatte Laura Dahlmeier (Partenkirchen) die Goldmedaille gewonnen, sie lief am Sonntag nach vier Schießfehlern als zweitbeste Deutsche auf den sechsten Platz. Franziska Preuß (Haag/6) enttäuschte als 19. ebenso wie Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/5) auf dem 21. Rang.