Biathlon

Biathlon

IBU: Vorbereitungen auf neue Saison verlaufen nach Plan

Trotz des verheerenden Skandals in der Führungsetage hält der Biathlon-Weltverband IBU an den Planungen für die anstehenden Aufgaben fest.

17.04.2018 13:27 Uhr / SID
IBU bereitet sich auf die nächste Wintersaison vor
IBU bereitet sich auf die nächste Wintersaison vor © PIXATHLONPIXATHLONSID

Salzburg - Trotz des verheerenden Skandals in der Führungsetage hält der Biathlon-Weltverband IBU an den Planungen für die anstehenden Aufgaben fest. Das operative Geschäft gehe seinen üblichen Gang, die Vorbereitungen für den nächsten Winter sowie für den geplanten IBU-Kongress laufen nach Plan, erklärte Generalsekretär Martin Kuchenmeister bei einem Treffen mit dem Präsidium des Verbandes.

Kuchenmeister erklärte auch, dass sich die Ermittlungen nicht gegen die IBU als Verband, sondern gegen den zurückgetretenen Ex-Präsident Anders Besseberg und die suspendierte deutsche Generalsekretärin Nicole Resch als Einzelpersonen richteten. Besseberg soll nicht nur Doping-Proben vertuscht haben, sondern sorgte nach Ermittlungen der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) auch dafür, dass Russland mit Hilfe von Bestechung jahrelang Vorteile genoss.

Der Vorstand der IBU beschloss auch, die nächste Sitzung der Exekutive "so schnell wie möglich" abzuhalten. Der geschäftsführende Vorstand der IBU wurde noch einmal angehalten, Entscheidungen nur unter den höchsten Standards von Transparenz und Good Governance zu treffen.

Wintersport-News

Liveticker

facebook

Twitter