Artur Mann nutzt seine WM-Chance nicht - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDArtur Mann nutzt seine WM-Chance nicht © PIXATHLONPIXATHLONSID

Johannesburg - Profi-Boxer Artur Mann hat seine WM-Chance im Cruisergewicht nicht genutzt. Der 28-Jährige aus Hannover unterlag in Johannesburg (Südafrika) Kevin Lerena in der vierten Runde durch K.o. und musste dem Lokalmatador den Titel des kleinen IBO-Verbandes überlassen.

Der gebürtige Kasache Mann war mit der Empfehlung von 15 Siegen aus 15 Profikämpfen nach Südafrika gereist, im Duell mit dem schlagstarken Lerena kam aber nach einer Serie von Treffern das vorzeitige Aus. "Ich habe mich gut gefühlt. Aber es ist Boxen. Da kann ein Schlag alles entscheiden", sagte der Faustkämpfer aus dem Team Sauerland.

In einem zweiten Duell in Johannesburg musste sich Timo Schwarzkopf im Superleichtgewicht dem Südafrikaner Gift Bholo nach Punkten geschlagen geben. Zwei von drei Richtern sahen Bholo vorne, das Sauerland-Management hat Einspruch gegen das Urteil eingelegt.

Mehr zum Thema Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos