Boxen

Kampfsport live auf ranFIGHTING.de

Milliardär Mayweather macht seinem Spitznamen "Money" alle Ehre

Mit den Einnahmen aus dem Kampf gegen Conor McGregor wird Floyd Mayweather die magische Marke von einer Milliarde Dollar übertreffen. Das ist bisher nur Michael Jordan und Tiger Woods gelungen (Kampfsport live auf ranFIGHTING.de).

17.07.2017 15:23 Uhr / ran.de
Mayweather (li.) kassiert beim Kampf gegen McGregor kräftig ab
Mayweather (li.) kassiert beim Kampf gegen McGregor kräftig ab  © GettyImages

München - Seit mehr als einem Jahrzehnt steht Floyd Mayweather an der Spitze des Boxsports. Dabei hat er Summen kassiert, von denen andere Sportler nur träumen können. Seit er sich 2006 aus seinem Vertag mit Top Rank herausgekauft und beschlossen hat, sich selbst zu vermarkten, hat er seinem Spitznamen "Money" alle Ehre gemacht.

In den letzten sechs Jahren schaffte er es dreimal an die Spitze der Forbes-Liste der weltweit bestbezahlten Athleten, und zwar 2012 (85 Millionen), 2014 (105 Millionen) und 2015 (300 Millionen).

"Money" ist auch bei Forbes die Nummer eins

Deshalb ist es auch keine große Überraschung, dass er mit den Einnahmen aus dem Gigantenduell mit UFC-Leichtgewicht-Champion Conor McGregor die Schallmauer von einer Milliarde Dollar an Karriere-Preisgeldern durchbrechen wird.

"Ich denke, mit diesem Deal gehört Floyd zusammen mit Michael Jordan und Tiger Woods zu den Sportlern, die die Eine-Milliarde-Dollar-Marke getoppt haben. Das kann sich wirklich sehen lassen", sagte Leonard Ellerbe, CEO von Mayweather Promotions.

McGregor bekommt deutlich weniger

Noch nicht ganz sicher ist, ob Mayweather auch die 250 Millionen Dollar, die er 2015 bei seinem Fight gegen Manny Pacquiao eingenommen hat, mit diesem Event übertreffen wird.

Aber wenn man sieht, welche weltweite Aufmerksamkeit alleine die PR-Tour der beiden Superstars auf sich gezogen hat, dürfte dies allemal machbar sein. Im Vergleich zu Mayweather muss sich Kontrahent McGregor übrigens mit knapp 100 Millionen Dollar zufriedengeben.

Zur Erinnerung: Der auf zwölf Runden angesetzte Kampf des Jahrhunderts geht am 26. August in Las Vegas über die Bühne.

Mehr zu diesem Event und Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Boxen-News

Ali Trophy: Jack Culcay meldet sich im Ring zurück

Jack Culcay kehrt sieben Monate nach der knappen Niederlage gegen Demetrius Andrade in den Ring zurück. Der Ex-Weltmeister kämpft auf der Undercard der World Boxing Super Series in Newark am 21. Oktober (live und exklusiv auf ranFIGHTING.de).

Mehr lesen

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter