Wladimir Klitschkos träumt davon, der älteste Schwergewichts-Weltmeister der... - Bildquelle: 2018 imagoWladimir Klitschkos träumt davon, der älteste Schwergewichts-Weltmeister der Geschichte zu werden. © 2018 imago

München - Box-Nostalgiker träumen von einem Comeback von Wladimir Klitschko. Und der 42-jährige Ex-Champion gibt erstmals selbst Anlass dazu. Im Interview mit dem TV Sender "Fox" stellte "Dr. Steelhammer" tatsächlich eine Rückkehr in den Ring in Aussicht. Allerdings erst 2022.

"Um potenziell in den Ring zurückzukehren, muss es um etwas Außergewöhnliches gehen", so Klitschko. "Wenn ich als 45-Jähriger das noch kann, was ich jetzt kann, und das Kribbeln noch im Bauch spüre, könnte es zu dem außergewöhnlich Moment kommen, dass ich den Rekord von George Foreman ins Visier nehmen. Dann denke ich ernsthaft darüber nach."

Ältester Schwergewichts-Weltmeister der Geschichte

Foreman kürte sich am 5. November 1994 mit einem K.o.-Sieg über Michael Moorer zum ältesten Schwergewichtler, der je einen WM-Titel erobern konnte. Der Amerikaner war seinerzeit 45 Jahre und 299 Tage alt. Klitschko könnte diesen Rekord erst am 18. Januar 2022 knacken. 

Um der älteste amtierende Schwergewichts-Champion der Gesichte zu werden, müsste Klitschko sogar noch bis zum 7. Juli 2022 warten. Denn Foreman verteidigt seinen IBF-Titel am 22 . April 1995 im Alter von 46 Jahren und 101 Tagen noch einmal mit einem strittigen Punktsieg gegen Axel Schulz. 

Sparring mit Cruisergewichts-Champion Usyk

Aktuell hält sich Klitschko mit einem der Pound for Pound besten Boxer der Gegenwart fit. So sparrte der 42-Jährige in den vergangenen Monaten immer wieder mit Cruisergewichts-Weltmeister Oleksandr Usyk. Der Ukrainer gewann in diesem Jahr - beinahe im Schongang - die begehrte Muhammad Ali Trophy und trifft am 11. November in Manchester auf Haye-Bezwinger Tony Bellew. Danach will Usyk selbst - vermutlich auch mit Klitschkos Hilfe - ins Schwergewicht aufsteigen. 

Der "Welt" verriet Klitschko, dass er auch über anderthalb Jahre nach seiner Niederlage gegen Anthony Joshua fast täglich trainiert. "Ich brauche das wie die Luft zum Atmen. Sport treiben macht mir einfach Spaß.“

Schwergewicht so stark wie lange nicht mehr

Will Klitschko seine Ankündigung in gut drei Jahren tatsächlich in die Realität umsetzen, wird das kein Zuckerschlecken. Denn die Division ist derzeit so stark wie viele Jahre nicht mehr.

Mit den Weltmeistern Anthony Joshau (IBF, WBO, WBA Super Champion) und Deontay Wilder (WBC) sowie Klitschko-Bezwinger Tyson Fury ist das Schwergewicht stark bestück. Und mit den beiden Engländern Joe Joyce und Daniel Dubois stehen zwei potentielle Weltmeister bereits in den Startlöchern.

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos