Pacquiao hat seinem Sohn erlaubt, ebenfalls zu boxen - Bildquelle: AFPSIDTED ALJIBEPacquiao hat seinem Sohn erlaubt, ebenfalls zu boxen © AFPSIDTED ALJIBE

Manila (SID) - Ring frei für Pacquiao junior: Der philippinische Box-Superstar Manny Pacquiao hat seinem ältesten Sohn Emmanuel Jr. erlaubt, in seine Fußstapfen zu treten. Die Entscheidung trafen Pacquiao und seine Frau allerdings nur widerwillig. "Ich kann es nicht ertragen, dass mein Sohn geschlagen wird", sagte Pacquiao am Freitag.

Sein 19 Jahre alter Sohn, auch Jimuel genannt, hatte den Eltern immer wieder vorgeworfen, seinen Traum zu zerstören. "Was können wir machen? Wir lassen ihn einfach", sagte der 40-Jährige der Nachrichtenseite Rappler. Boxen sei seine Leidenschaft.

"Er trainiert jeden Tag. Ich habe ihn beobachtet, wie er in seinem Zimmer fast jeden Tag meine Kämpfe im TV sieht", sagte Pacquiao: "Es schmerzt mich, weil ich weiß, wie hart Boxen ist."

Über das Ende seiner eigenen Karriere denkt Pacquiao noch nicht nach. "Derzeit geht es mir gut. Ich fühle mich wie 27 oder 28." Zuletzt hatte Pacquiao im Januar in Las Vegas seinen WBA-Weltmeistertitel im Weltergewicht gegen den Amerikaner Adrien Broner souverän verteidigt.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Boxen-Videos