Mario Wittmann (r.) will den ersten We love MMA-Titel überhaupt gewinnen - Bildquelle: We love MMAMario Wittmann (r.) will den ersten We love MMA-Titel überhaupt gewinnen © We love MMA

München - Bei ihrer 30. Ausgabe wartet We love MMA mit einer interessanten Neuerung auf. Die deutsche Mixed-Martial-Arts-Serie wird am 22. April (live auf ranFIGHTING.de) in der Ebert-Halle von Ludwigshafen erstmals einen Titelkampf präsentieren. 

Darin wird der 31 Jahre alte Mario "Fist of Buddha" Wittmann aus Ingolstadt auf den sechs Jahre jüngeren Dustin Stoltzfus vom Frankers-Fight-Team treffen. Wittmann hat bei seinem letzten Kampf bei We love MMA 22 gegen Baker Barakat den K.o. des Jahres per Head-Kick gelandet. Stoltzfus konnte zuletzt beim Event in Basel den Schweizer David Moscatelli recht eindrucksvoll besiegen. 

MMA made in Germany 

Die beiden werden also zum Jubiläum die erste We love MMA-Krone unter sich ausmachen. Die deutsche MMA-Variante funktioniert ähnlich wie das US-amerikanische Pendant UFC. Auch hier sind Techniken aus verschiedenen Sportarten erlaubt. Dazu gehören Boxen, Kickboxen, Muay Thai, Brazilian Jiu-Jitsu, Ringen, Kung Fu, Judo und Grappling. 

Es können also Wettkämpfer mit unterschiedlichem Background aufeinander treffen. Auch das Regelwerk hält sich an die internationalen Maßstäbe, die in den "Unified Rules of Mixed Martial Arts" festgeschrieben sind. 

2017 wird es noch sieben weitere We love MMA-Veranstaltungen geben, unter anderem in Stuttgart, Hamburg, Berlin und Hannover. 

Tickets sind unter www.welovemma.de erhältlich. 

Mehr zu We love MMA  sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein

Boxen-Videos