Die deutschen Curler haben ihr erstes WM-Spiel gewonnen - Bildquelle: AFPSIDDie deutschen Curler haben ihr erstes WM-Spiel gewonnen © AFPSID

Köln (SID) - Deutschlands Curler sind mit einem Sieg in die Mixed-WM im schottischen Aberdeen gestartet. Pia-Lisa Schöll (Oberstdorf) und Klaudius Harsch (Rastatt) gewannen zum Auftakt gegen Ungarn mit 8:5. Nach zwei Ends hatten Schöll, deren Mutter Almut Hege-Schöll 1988 in Glasgow WM-Gold gewonnen hatte, und Harsch noch mit 0:3 zurückgelegen.

In Aberdeen wird in zwei Zehner-Gruppen gespielt. Um die Chance auf das direkte Ticket für die Olympischen Spiele zu wahren, muss das deutsche Duo in seiner Gruppe mindestens Vierter werden. Bei einer Mixed-WM hat Deutschland seit der Premiere 2008 noch nie eine Medaille gewonnen.

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien